Dem Ralf seine Woche oder Kuscheln für Kohle

Man glaubt ja gar nicht, was es alles gibt. Am Mittwochnachmittag habe ich mir nach Feierabend und natürlich nach meiner Sporteinheit, eine schöne Tasse Kaffee gegönnt und mir im WDR Fernsehen den Rest der Sendung „daheim und unterwegs “ angeschaut. Da wird doch tatsächlich von einer – haltet euch fest- „Profikuschlerin“ berichtet. Eine junge Frau bietet sich an, um mit Kunden zu kuscheln. Und ich meine wirklich nur kuscheln, sexuelle Dienste sind tabu.  Man kann die Dame buchen um z.B. 30 Minuten mit ihr auf der Couch oder sonst wo zu kuscheln. Danach dann Cash auf den Tisch und weg.  Ja sag mal, was mache ich den verkehrt? Ich kann zwar Leute besonders gut auf den Arm nehmen, aber auch beim in den Arm nehmen, bin ich nicht schlecht. Ich überlege, ob ich nicht umschulen soll – zum Profikuschler. 🤔

  
Dann habe ich in dieser Woche, ebenfalls im WDR Fernsehen das Ende von Quarks und Co geschaut (wieso schaue ich eigentlich alles immer erst am Ende?? Komisch😕). Thema der Sendung: Die Bedeutung von Vitaminen. Nun gehöre (nun gehörte) ich auch zu denjenigen, die stets gedacht habe, dass jemand der Sport betreibt einen erhöhten Bedarf an diversen Vitaminen hat und diese, sofern man sie nicht mit der normalen Nahrung zu sich nimmt, per Nahrungsergänzung eingeworfen werden können. Gerade „freie Radikale“, die uns ja stets als „nicht gut“ verkauft werden, können mit entsprechenden Vitaminen gebunden werden. Nun hat sich herausgestellt, dass diese freien Radikalen in Untersuchungen vermutlich gar nicht so ungesund sind. Bei Test wurden sogar positivere Ergebnisse zu Tage gebracht, als bei Probanden, die diese freien Radikalen mit Vitaminen „bekämpft“ haben. Schaut euch das gerne mal an. Die Wahrheit über Vitamine

Ihr könnt nur das Ende schauen, dürft euch aber auch gerne die ganze Sendung gönnen 😅

Dann hat mich in dieser Woche ja fast der Schlag getroffen. Ich, der ja ein bekennender Fan des Eurovision Song Contestes (ESC) ist, auch wenn ich ihn noch immer Grand Prix nenne, muss der Presse entnehmen, dass Xavier Naidoo Deutschland 2016 vertreten wird. 😟😡 Gehts noch?? Abgesehen davon, dass ich persönlich seine Musik nicht mag (obwohl sie doch so fröhlich und lebensbejahend ist 😉) hat dieser Mensch sich doch bitte durch seine homophoben und antisemitischen Aussagen, durch seine Auftritt bei rechtspopulistischen Veranstaltungen und nicht zuletzt durch seine Überzeugung die BRD sei eine GmbH selbst ins Abseits gestellt. Und da gehört er auch hin und nicht als Vertreter eines Landes bei einem internationalen Musikwettbewerb. Siehe hierzu auch folgenden Artikel in der Süddeutschen Schlechter Scherz. Hier ist man am gestrigen Samstag aber ja noch zur Vernunft gekommen und hat, aufgrund der heftigen Reaktionen hinsichtlich seiner Teilnahme nun mitgeteilt, dass er nicht für Deutschland singen wird. 👍 Das freut mich sehr 😀

Und dann ist da noch Horst Kevin. Horst Kevin ist ein Flamingoküken, welches im Bochumer Zoo von Hand aufgezogen wird. Horst Kevin – so und nicht anders muss ein Flamingoküken heißen 👍😅 Horst Kevin

 Freitagmittag habe ich mich spontan entschlossen zum schwimmen zu gehen. Nachdem ich ja letzten Sonntag (sonntags war ja bisher mein Schwimmtag) vor verschlossenen Türen gestanden bin, dachte ich mir- Ralf, du hast Freitagsnachmittags auch Zeit, geh mal. Punkt 13:30 Uhr öffnet das Bad nach dem Schulschwimmen und ich war vor Ort. Außer mir war nur ein weiteres dickes Menschenkind anwesend. Dieses ist vermutlich auch dabei, Pfunde zu verlieren. Ich habe aber nicht nachgefragt, bin ja zum schwimmen dort und nicht zum quatschen 😁 Also rein ins Wasser und los. Nach nun zwei Monaten das erste mal wieder im Bad. Herrlich! Und was mir auch sehr gut gefiel war, dass kein Rentner vor Ort war, der sich mitten im Bad platziert. 👏 Doch dann, etwa nach Bahn 5 oder 6 kam Panik in mir auf. Es wurde plötzlich sehr laut und aus dem Duschbereich stürzte eine Horde kleiner Menschen, alle ausgestattet mit irgendwelchen Schimmhilfen, in die Badeanstalt und reihte sich am Beckenrand auf. Freitagsnachmittags ist der Schwimmkurs der 4-6 Jährigen. 😟 Allerdings hatte der Trainer seine „Truppe“ gut im Griff und es sorgte dafür, dass sie die eine, Ihnen zugewiesene Bahn , nicht verließen. Ich habe mich also schnell auf die Bahn am anderen Ende des Beckens begeben und so einen ausreichenden Sicherheitsabstand eingehalten. Bei so Kindern weiß man ja nie…und laut sind sie, diese kleinen Menschen. 🙄 

Was mich gewundert hat- und zwar schon während des Schwimmens- ich kam gar nicht außer Atem. Aber mal so überhaupt nicht. Ich bin 60 Bahnen geschwommen (1500m) und danach aus dem Wasser gestiegen, als wäre ich mal eben von der Couch ins Bad gegangen. Ungewöhnlich! 

Heute war ich in der Früh erneut zum Joggen. Lausig kalt war es und die Straßen bzw. Waldwege hier teilweise glatt. Das war streckenweise schon ein ganz schöner Eiertanz. Und dann ist der Sonntag ja  Wiegetag und die Waage hat mir den Einstieg in den Tag, mit einem Minus von 2,3 KG, schon sehr angenehm gestaltet. 😀 Nach dem Plus von letzter Woche tat das besonders gut. 

Ich wünsche euch eine friedliche Woche.

Bleibt gesund. 

23 Gedanken zu “Dem Ralf seine Woche oder Kuscheln für Kohle

  1. Ein schöner Einblick in Deine Woche….Deine Schwimmbaderfahrungen kann ich gut nachvollziehen…Ich hatte gestern im Zug ein ungefähr 2 jähriges Mädchen, was den ganzen Wagon „im Griff“ hatte. Allerdings auch eine Mutter daneben, die sich überhaupt nicht kümmerte…nervig ohne Ende!
    Glückwunsch zur Abnahme!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Also allen voran mal! GRATULIERE zur tollen Abnahme! 👍 Horst Kevin find ich ja mal genial! Super süß! Bzgl. Der Vitamine kann ich sagen, dass ich noch welche nehme. Stillvitamine quasi, werden von jedem Frauenarzt angepriesen für danach. (sind auch schwangerschaftsvitamine) stellt sich die Frage ob das auch für diese gilt!?
    Bei uns ist das Schwimmbad an 2 tagen die Woche nur für die Kurse reserviert, aber ich wäre auch nicht scharf drauf dann dort zu sein! Viel zu laut!

    Gefällt 1 Person

  3. Fortsetzung: Mal wieder auf die falsche Taste gekommen auf dem Smartphone:

    Und deshalb bin ich auch in keiner Gruppe in meinem Fitnesscenter namens 55plus FitnessZirkel oder wie auch immer. Die Leutchen (Rentner) kommen, machen ein bisschen Sport zur Beruhigung des Gewissens und sitzen dann hinterher zwei Stunden zusammen und trinken Kaffee. Ist ja nett, aber nicht meine Welt. Meine Sportbox möchte zwar gerade das erreichen, dass sich „Ältere“ zum gemeinsamen Sport treffen, aber die Einstellungen und Ansichten über „Sport“ gehen weit auseinander ab einem gewissen Alter. Insofern verstehe ich jetzt den „Sammelbegriff Rentner“ 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Viele Themen auf einmal. Sozusagen ein „Wochenüberblick“ 😉
    Kuscheln für Geld: Leider kann ich darüber noch nicht mal schmunzeln, zeigt der „Bedarf“ doch überdeutlich wie viele Menschen heute ohne jeglichen Körperkontakt leben (müssen) und ich weiß aus Erfahrung (was mir in meinem Alter wohl jeder zugesteht), dass gerade auch ältere Menschen Körperkontakt schmerzlich vermissen. Kuscheltherapie wäre in vielen Altersheimen genau das Richtige. Schade, dass es für viele wohl niemanden gibt, der gerne und ohne „Gebühr“ mit ihnen kuschelt.

    Xavier Naidoo: Da scheiden sich die Geister sehr und ich verstehe auch warum, aber ich mag seine Musik und seine Texte (die meisten) und seine Stimme. Ich sehe nur die musikalische Seite, verstehe aber, dass er aufgrund seiner „Haltung“ bei vielen aneckt oder gar gehasst wird.

    Zitat Ralf: „Und was mir auch sehr gut gefiel war, dass kein Rentner vor Ort war, der sich mitten im Bad platziert.“ Diese Verallgemeinerung trifft mich doch sehr. Schließlich bin ich seit April eben auch eine und wenn ich immer wieder solche Bemerkungen lese, dann ist „Rentner/in“ fast so was wie ein Schimpfwort. Schwimmen nicht auch andere „Gäste“ manchmal als hätten sie das Hallenbad gepachtet? Du magst es lustig gemeint haben, aber Rentner zu sein ist nicht zu vermeiden, wenn man mindestens 35 Jahre in die Kasse einbezahlt hat und nun mit 63 Jahren endlich ohne zu arbeiten monatlich Geld bekommt. Deshalb muss man(n)/frau doch kein Hindernis darstellen?

    Dass du nach einer kleinen Pause wieder abgenommen hast ist doch ein riesiges Erfolgserlebnis und ich beglückwünsche dich zu diesem Erfolg.

    Liebe Grüße zum Sonntag von Sigrid

    P.S. Über das Thema „Rentner“ schreibe ich demnächst, denn es gehört heutzutage fast schon eine Portion Mut dazu, sich als Rentnerin zu „outen“.

    Gefällt mir

  5. Die Geschichte mit den Vitaminen ist wohl ein eindeutiger Fall von Konditionierung. Sprich: Erzähl den Leuten lange genug, dass sie zusätzlich Vitamine brauchen und sie glauben es.
    Bin mir nicht sicher, ob das nun auch in dieser Sendung vorkam (War ne Wiederholung. Lief schon mal vor nem Jahr oder so.) oder ob ich das anderswo gesehen/gehört hab, aber der Beginn davon war synthetisch hergestelltes Vitamin C, dass niemand wollte und brauchte, bis durch entsprechende Werbung, angeblichen Forschungsergebnissen etc. Ärzte dazu gebracht wurden, es ihren Patienten zu empfehlen.
    Im Übrigen ist es – hab ich mir sagen lassen – heutzutage in der westlichen Welt nahezu unmöglich – irgendwelche Krankheiten, die eine Vitaminaufnahme behindern bzw. die einen erhöhten Vitaminbedarf bewirken ausgenommen – einen Vitaminmangel zu haben. Selbst bei ungesundester Ernährung sind wir so gut mit allem versorgt, dass ein zusätzliche Aufnahme wie Eulen nach Athen tragen ist.
    Zumal auch gar nicht so klar ist, ob die synthetischen Vitamine überhaupt so vom Körper aufgenommen werden, wie die natürlichen.
    Was Naidoo angeht: Yesss! 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s