SENDEPAUSE und………:)

Ihr Lieben,

mir war das Wetter in den letzten Tagen viel zu schön, als dass ich mich an den Rechner setzten und einen Beitrag schreiben wollte. ☀️☀️ Außerdem hatte ich einen aktuellen Sonnenmangel, den ich nun ausgiebig ausgeglichen habe und heute noch ein wenig Vorrat anlege.

Daher müsst ihr Euch mit dem wöchentlichen Ergebnis meiner Waage zufrieden geben, welches heute wie folgt aussieht:

Ein Minus von 1,7 KG – somit habe ich die für mich und meinen Kopf so wichtige Grenze von -50 KG überschritten. 😀🍾🎉🎈🍸


Und b.t.w. durch den kurzen Text heute müsst ihr nicht viel lesen und kommt auch schneller an die frische Luft 😉

Habt eine schöne Woche und bleibt gesund!

Retrospektiven und Perspektiven

Am Dienstag war es soweit, an dem Tag  genau vor einem Jahr, habe ich angefangen

  • meine Ernährung umzustellen,
  • abzunehmen und
  • mich regelmäßig zu bewegen und Sport zu machen

Unglaublich, dass es nun schon ein Jahr her ist. Wenn in meinem Leben mitunter manches unsicher ist, so ist aber sehr sicher, dass ich den eingeschlagenen Weg nicht mehr verlassen werde. Wenn ich mal mein Zielgewicht erreicht habe (und dieses wurde von mir im vergangenen Jahr mehrfach neu formuliert und nach unten „korrigiert“) wird Sport und regelmäßige Bewegung auch weiterin zu meinem täglichen Leben gehören.

Man hört ja viel von normalgewichtigen Leuten, dass Dicke sich nicht wohlfühlen können und sich stets nur etwas vormachen. Ich kann das nicht bestätigen, mir ging es nicht schlecht und ich habe mich auch nicht wirklich unwohl gefühlt. Und das habe ich mir nicht vorgemacht, ich war davon überzeugt. Aber ich weiß heute, dass ich zu meinem gewichtstechnischen Bestzeiten einfach nicht wusste, was möglich ist und wie klasse es ist, z.B. die Wäsche aus dem Keller zu holen, in die erste Etage zu bringen (ich  rede hier von genau 34 Treppenstufen) und nicht drei Liter Flüssigkeit verloren zu haben, weil man durchgeschwitzt ist. Gerade bei Leuten die lange dick waren (wie ich) ist es einfach Unkenntniss über das wirkliche Wohlfühlen. Wenn also ein/e Dicke/r sagt. „Ich fühle mich wohl“ kann man das ruhig glauben. Die Steigerung meiner körperlichen Leistungsfähig in den letzten 12 Monaten ist enorm. Natürlich komme ich noch schneller an Grenzen, als jemand der sich „immer“ bewegt hat und sportlich unterwegs war. Aber im Vergleich zu dem was ich vor 12-13 Monaten leisten konnte (oder eben auch nicht) ist enorm. Und wenn ich mich heute mit meinen „Bestzeiten“ vergleiche, sage ich: JA, ICH FÜHLE MICH RICHTIG WOHL!

Ich habe das, was ich erreicht habe, allein erreicht, ausgenommen natürlich die grandiose Unterstützung meiner MFP Mitstreiter, denen ich für die vielen netten Worte, die humoristischen aber auch deutlichen „Arschtritte“ sehr, sehr dankbar bin. Auch denjenigen, mit denen ich weniger Kontakt habe, deren Beiträge mich aber oftmals motiviert haben – entweder es Ihnen gleich zu tun oder auch mich davon abgehalten haben etwas nachzumachen. Auch einige Bogger, die zum gleichen Thema schreiben, bin ich für manchen Motivationschub dankbar. Nun komme ich an einen Punkt, wo ich denke, dass ich Hilfe brauchen kann. Dies in Hinblick darauf, dass ich ja dauerhaft mein Gewicht halten will und es u.a. dafür nötig ist, mehr Krafttraining zu machen und Muskeln aufzubauen. Und was das angeht, bin ich derzeit eine Schlampe! Hier bewundere ich mit allergrößetem Respekt und auch ein wenig Neid (abner nicht im Sinne von Missgönnen sondern von „ich will auch“) meinen MFP Mitstreiter André. Er hat den Dienstag zu seinem Krafttrainingtag gemacht, zieht das mit einer beneidenswerten Konsequenz durch und hat entsprechende Erfolge. Mein Kopf weiß wie wichtig es ist, Muskelaufbau zu betreiben aber die nötige Motivation fehlt mir einfach. Auch wenn ich mich ab und an aufraffe in dieser Richtung etwas zu tun, fehlt mir die Regelmäßigkeit. Nun war ich ja derjenige, der stets gesagt hat, dass man mich never in the life in einer Muckibude antreffen wird. In den letzten Wochen erwische ich mich jedoch immer wieder bei dem Gedanken, mich doch diesbezüglich mal auf den Weg zu machen. Ich bin davon überzeugt, dass es nicht her lange dauert, bis ich nun also doch dort auftauchen und die Leute belästigen werde. 😁 Und wenn das in die Hose geht, ist das André Schuld, er hat mich ja dazu irgendwie motiviert!  😁😂

Dann noch kurz zu den aktuellen Fakten:

Die Waage hat heute morgen ein Minus von 2,8 KG angezeigt, das freut mich sehr. Damit habe ich dann fast meinen Tiefststand von vor dem Urlaub wieder erreicht. 🙂


Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Bleibt gesund!

Habe mich was getraut

Montag- nicht mein Lieblingstag. Musste heute erneut wegen meines Knies zum Sportmediziner. Wurde heute geröntgt und demnächst noch zum MRT. Als ich im Wartezimmer saß, fiel mein Blick natürlich sofort auf die Spielecke. Und siehe da…alles in der richtigen Reihenfolge. 😀 Wer es nicht versteht kann es hier lesen Spielkisten in richtiger Reihenfolge

  

 

Dann habe ich heute alte Fotos (alt ist gut, gerade mal ein Jahr alt) rausgesucht und mit Hilfe eines Selfiesticks auch ein aktuelles geschossen. Alles nebeneinander gelegt und mit Spucke zusammengeklebt und heraus kam das.

  

Bin mächtig stolz, wo ich das jetzt so sehe.😊 Und hier wurde mir erstmalig richtig meine Veränderung der letzten Monate bewusst. Alles richtig gemacht. Und mutigerweise das Bild auch gleich bei Facebook in der MFP Gruppe gepostet. Und was dann an Reaktionen kam, hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben. Ich geh jetzt schlafen, mit einem soooo dermaßen guten Gefühl.

Bleibt gesund!