Dies und das und jenes der letzen Woche

Die Ergebnisse der Wahlen am letzten Sonntag haben mich zutiefst erschrocken und nachdenklich gemacht. Mir ist es unbegreiflich, wie ein einigermaßen klar denkender Mensch, einer Partei wie der AFD seine Stimme geben kann. Auch wenn die Situation mit den Flüchtlingen (denen meiner Meinung nach ohne Einschränkungen und ohne Wenn und Aber geholfen werden muss!! ) sicherlich der Hauptgrund für dieses desaströse Ergbnis ist und viele aus Protest die AFD gewählt habe (hier hoffe ich so sehr, dass es „nur“ so ist), hätte man doch seine Proteststimme jeder anderen kleinen und weniger gefährlichen Partei seine Stimme geben können. Offensichtlich haben sich die wenigsten mit den anderen Zielen der AFD vorab einmal beschäftigt.Mir macht das Ergbnis Sorge- große Sorge. Mir gefiel dazu ein Facbookbeitrag, als Reaktion auf das Ergebnis, in der letzten woche sehr gut, den Ihr gerne hier nachlesen könnt. Liebe AFD Wähler

Am Mittwoch war ich (mal wieder) beim Zahnarzt, weil die Fäden des Eingriffs der Vorwoche gezogen werden sollte. Leider konnte ich dem Doc von keiner wesentlichen Verbesserung berichten, was er mir mit der Aussage, dass eine erneute Entzündung vorliegt, bestätigte. Also haben wir nun mal etwas Neues probiert, die Naht erneut wenig eröffnet und diesmal eine Tamponade (getränkt mi einem Medikament) dort „reingeschoben“. Ich bin wirklich beim Dentisten mittlerweile nicht mehr schmerzempfindlich – aber als er mir diese Tamponade dort reingeschoben hat, habe ich schon Gedanken daran gehabt, wie ich auch ihm weh tun kann- richtig weh tun! 😁

Aber was soll ich sagen? Ohne den Tag vor dem Abend loben zu wollen- es wird besser! Sollte das die Lösung gewesen sein? Ich würde mich freuen, sehr sogar. Am Dienstag muss ich wieder hin, schaun wir mal, dann sehen wir schon! 😉

Im Fitty ist mir in dieser Woche eine Frau aufgefallen, die während ich auf dem Rad saß, mir gegenüber auf den Laufbändern aktiv wurde. Alter: Mitte 30. Die „Dame“ war so dermaßen geschminkt (mit allem was dazu gehört – oder auch nicht-, extrem viel Rouge, Lidschatten in rauhen Mengen, Lippenstift,…) Zunächst dachte ich, sie ist vermutlich furchtbar hässlich und traut sich nicht ohne aus dem Haus (und glaubt mir, ich urteile sehr selten über die „Schönheit“ einen Menschen), oder sie ist auf Männerfang (wobei sie dann zunächst hätte lernen sollen, Schminke dezent und gezielt einzusetzen), oder ist ist einfach nur verwirrt. Ich weiß es bis heute nicht, habe mich aber für die Varainate entschieden, dass Sie eine Produkttesterin von Schminkeherstellern ist und die Haltbarkeit der Produkte beim Sport getestet hat.😜

Unser Frühling fiel in diesem Jahr auf einen Donnerstag! War das mal ein traumhaftes Wetter! Und kaum habe ich die Freude über Sonne und wärmere Temperaturen richtig in meinem Kopf ankommen lassen und die Sonnenbrille aus dem Schrank gekramt, war es auch schon wieder vorbei. 😟 Dankenswerter Weise hat meine MFP Mitstreiterin Eva, die in der vergangegen Woche auf Mallorca weilte, uns regelmässig mit wunderbaren Bildern von dort versorgt und uns somit ein teilhaben lassen. Wobei? Jetzt will ich erst recht Sonne und wärmere Temperaturen. Für´s erste musste am Samstag das Münzmallorca herhalten.😎

Das Ergebnis meiner Waage in dieser Woche: -200g. Naja, besser als nix.😉

Ich wünsche Euch eine bezaubernde Woche, bleibt gesund!

 

 

 

In the summertime…..

Ich liebe diese Wetter! Auch wenn man natürlich in Nullkommanix durchgeschwitzt ist, ist mir der Sommer aber weitaus lieber als der Winter und Schnee. Schade das ich derzeit nicht frei habe und das Wetter nicht richtig genießen kann. Aber der nächste Urlaub steht praktisch vor der Tür. Ich glaube es sind noch sieben Wochen 😃Gestern hatte ich einen Termin in Köln. Dummerweise endete dieser genau zu Beginn der Rush-Hour, so dass ich von einem Stau in den nächsten gefahren bin. Von Köln nach Hause fahre ich i.d.R. gute 50-60 Minuten (knapp 80 km). Gestern bin ich um kurz nach 16 Uhr dort losgefahren und war um kurz vor 19 Uhr zuhause. Auch wenn die meisten Autos ja mittlerweile klimatisiert sind, macht es wirklich keinen Spaß. Das Außenthermometer stieg mehr und mehr an und der Tacho kam gar nicht in Schwung.  

 Ich war total genervt, als ich dann endlich zuhause war. Das mag auch daran gelegen haben, dass ich noch nicht wirklich zu Mittag gegessen hatte und mein Magen auf halb acht hing. 

Heute in der Früh hatte ich dann gleich wieder einen Termin in Münster. Da die Temperaturen in meinem Schlafzimmer in der Nacht bei rund 27 Grad lagen, war an wirklich erholsamen Schlaf nicht zu denken.😕

Den Nachmittag heute konnte ich genießen, da ich heute am Abend noch zu einem Termin nach Wesel muss. Also habe ich mich eine halbe Stunde auf den Heimtrainer geschmissen und danach noch 30 Stepaerobic gemacht. Unglaublich, welche Wassermengen meinen Körper währenddessen verlassen haben. Ich kam kaum mit dem Nachfüllen hinterher. Erholungsphase dann auf dem Balkon. Eine Stunde in der Sonne bruzzeln (Fett schmilzt doch auch bei Hitze, oder?😏).

Nun sitze ich hier frisch geduscht und tippe schnell diese Zeilen. Es ist jetzt ca. 17:30 Uhr und ich freue mich schon, jetzt gleich in mein Auto einzusteigen. Da schmilzt sicherlich auch gleich noch ein Kilo Fett Weg 😂
Genießt das Wetter und vergesst das Trinken nicht!! 

Erlebnis mit DHL und der Post

Erklär mir einer die Post oder DHL. 😕Ich habe gestern zwei Pakete von Amazon erwartet. Diese lasse ich mir i.d.R. ins Büro schicken, da ich dort ja meist zur Tageszeit anzutreffen bin. Gestern gegen 11 Uhr traf auch der DHL Bote ein und überbrachte mir ein (!) Paket. Meine Frage, ob er nicht evtl. noch etwas im Auto vergessen habe, fand er nicht komisch. Wohl auch jemand, der zum lachen in den Keller geht. Naja, dachte ich mir, dann wird das Paket wohl morgen (was ja nun heute ist) eintreffen. Gestern Abend habe ich mir dann die Sendungsverfolgung des noch ausstehenden Paketes angeschaut und musste dort lesen: „An Empfänger ausgeliefert“ Nanü…? Ich also Amazon angerufen, mitgeteilt das ich eine Leferung vermisse und über den Status der Sendungsverfolgung irritiert bin. Die freundliche Amazone hat darauf in ihrem klugen Orakel nachgeschaut und festgestellt, dass das Paket in Bonn übergeben wurde. Nun arbeite ich in Recklinghausen, also rund 100 km von Bonn entfernt (dort wohne ich auch nicht). Die Amazone wollte daher kurz mit DHL telefonieren und mich dann zurückrufen. Das tat sie dann 15 Minuten später auch, mit folgender Info.

Wegen des Streiks habe DHL meine Lieferung in Bonn an ein Subunternehmen übergeben, welches das Paket nun ins Verteilzentrum nach Dorsten (also in meine Nähe) bringen würde.  „Gut“, sage ich,“ dann wird mich das Paket ja doch morgen (also heute) erreichen.“ „Nein“ so die Amazone, die die folgende Info offensichtlich auch nicht verstanden hat, „denn der Ersatzpaketdienst liefert nur in das Verteilzentrum, und dieses in Dorsten wird leider auch bestreikt, so dass eine Auslieferung in dieser Woche wohl nicht mehr erfolgen wird.“ 😟⁉️ Da ich das aber haben wollte und zwar sofort, habe ich die Bestellung storniert und die nette Amazone hat auch eine sofortige Gutschrift des Kaufpreises veranlasst.

Heute im Büro bekomme ich um 8 Uhr einen Anruf vom nebenanliegenden Krankenhaus. Die Dame am Empfang habe gestern (also wirklich gestern) ein Paket für mich in angenommen, dass könne ich bei ihr abholen. Nun ratet was das war! ⚠️

Da ich ja ein grundehrlicher Mensch bin, habe ich natürlich bei Amazon die Gutschrift sofort wieder rückgängig machen lassen. Sicher ist die Hitze Schuld an allem! 

Wobei ich mag sie ja (heute wieder). Gleich mal am Nachmittag ein Stündchen in die Sonne geworfen aber auch artig noch eine halbe Stunde Stepaerobic gestartet. Das Wasser was ich oben reingekippt habe, lief ohne Stop durch sämtliche Poren wieder raus. 😅

Genießen wir den Sommer, kalt wird es schneller als uns lieb ist, 

 

Ein entspannter Sonntag

Sonntag ist Schwimmtag und Tag der Waage. Im Hallenbad war es heute morgen um 7 Uhr Hölle voll. Das schöne Wetter treibt die Menschen wohl aus den Federn. Aber müssen die alle Schwimmen gehen? Naja, habe 50 Bahnen hinter mich gebracht. Danach dann auf die Waage – weitere 2 KG in der letzten Woche runtergearbeitet. 😀 Jetzt kratze ich an der -30 KG Marke. Zufrieden mit der Aussage der Waage noch ein Stündchen ins Bett verkrümelt. Um 9 Uhr raus und den Körper erst einmal mit Kaffee versorgt, mit viel Kaffee. Dann auf’s Rad und in Rund 2 Stunden knapp 40 KM weggeradelt. Vor einem halben Jahr wäre ich nach 50 Bahnen Schwimmen schon mit Schnappatmung in die Klinik eingeliefert worden. 😁 Und dann, ging es ab auf die Liege und Sonne tanken.  

 Mein langweiliges Buch endlich zu Ende gebracht, ab und an mal gedreht (strengt auch irgendwie an 😉) und mir am Nachmittag eine halbe Wassermelone gegönnt. 🍉

Jetzt fertig machen für die Lindenstraße (JA, ICH SCHAUE DIE LINDENSTRASSE! UND DAS SCHON, SEIT ES SIE GIBT!) Und dann das Wochenende mit dem Tatort ausklingen lassen.

So gefallen mir Sonntage richtig gut. 😀

Hasta pronto!

Entgegenkommend 

In diesem Jahr fiel unser Sommer auf einen Donnerstag. Heute ist ist dieser Donnerstag, Fronleichnam und somit Feiertag hier bei uns in NRW. Gleich seit dem Morgen strahlt die Sonne vom Himmel und mir macht das automatisch gute Laune. Nachdem ich ausgeschlafen war und in Ruhe das Frühstück hinter mich gebracht habe, bin ich aufs Rad gestiegen um wieder ein paar Pfunde abzustrampeln. Während meiner kleinen Tour (es sind knapp 40 km schlussendlich geworden) bin ich unter anderem durch einen Teil Gladbecks (kleine Stadt hier im Ruhrpott) gefahren. Irgendwann bin ich durch einen bewaldeten Bereich gefahren. Ich wunderte mich ein wenig, dass mittendrin an einer Abbiegung, von Baum zu Baum dieses rot-weiße Flatterband gespannt war.  Da man den Weg aber sehr weit einsehen konnte und ich keine weiteren Hindernisse entdecken konnte, hob ich das Band und setzte meine Tour fort. Nach kurzer Zeit kamen mir vereinzelt Läufer entgegen, so dass ich mich in meinem Verdacht, dass irgendwelche Spaßvögel das Flatterband gespannt hatten, bestätigt fühlte. Ich wurde schnell eines besseren belehrt, denn unmittelbar nach dem ich auf die ersten Läufer traf, sah ich eine sehr große Menschenmenge auf mich zueilen. Da ich bei diesen dann auch diese Brustnummernschildern entdeckte, habe ich Miss Marple gleich kombiniert, dass ich hier wohl einem Marathonlauf entgegenfahre 😱. Ganz fix bin ich vom Sattel runter, habe das Rad in die Büsche geschmissen und die schwitzende Menge vorbeigelassen. Danach dann aber ganz schnell wieder auf den „richtigen“ Weg zurückgekehrt und den Wald fix verlassen. 

Ja, ich bin schon ein sehr entgegenkommender Mensch. 😎