Heimatkunde und mehr

Heimatkunde Gladbeck

Am vergangenen Sonntag haben Lars und ich uns mit dem Rad nach Wittringen aufgemacht. Dort fand an dem Sonntag die Weltmeisterschaft der Gasballonfahrer statt. Und obwohl eigentlich an dem ganzen Wochenende dort etwas los gewesen sein sollte, haben wir leider nur Festzelte und Wohnwagen vorgefunden. Die WM an sich startete wohl erst am Sonntagabend nach 21 Uhr statt. 🙁 Schade, somit hatte sich Ballonsgucken erledigt. Da wir aber nun schon dort waren, sind wir im Schloss Wittringen in das dort ansässige Heimatmuseum gegangen. Jetzt war ich schon x Male in den Wäldern und am Schloss unterwegs und habe erst am letzten Sonntag erfahren, dass dieses Museum dort beheimatet ist. Es ist kein sonderlich großes Museum aber es hatte irgendwas. Zum einen war es spannend ein wenig was über die Stadt Gladbeck zu erfahren aber auch der allgemeine Lebenswandel im Revier wird dort dargestellt. Ich, der ja Pulitzerpreis verdächtig fotografieren kann (😉), habe einfach mal ein paar Eindrücke festgehalten.

Dienstreisen

Desweiteren war ich am letzten Donnerstag zu einem dienstlichen Termin in Oestrich-Winkel. Wo liegt das denn?-  wirst Du jetzt fragen. Ja, das habe ich auch. Es liegt direkt neben Rüdesheim, also grob bei Wiesbaden. (Guck an- den ralfseinblogg lesen und nebenbei Geogrphiekenntnisse auffrischen) An sich mag ich ja Dienstreisen, aber wenn man für einen drei Stunden Termin rund acht Stunden im Auto sitzt, finde ich das gar nicht toll. Als ich am Abend wieder zuhause war, war ich total erledigt und das, obwohl ich ja den ganzen Tag nicht anderes gemacht habe als irgendwo zu sitzen. Das Ergebnis meines Schrittzählers war an dem Abend schon beschämend.

Dafür habe ich dann am Freitag wieder ein wenig Gas gegeben. Früh morgens zunächst einen strammen Spaziergang zum Bäcker und nach Feierabend dann ins Fitty. Dort habe ich dann satte 1300 kcal verbrannt. So fühlte ich mich danach auch und habe mir ein schönes Mittagschläfchen gegönnt.

Heimatkunde Haltern am See

Am Samstag haben wir uns auf den Weg nach Haltern am See gemacht. Auch wenn es an diesem See ein nettes Strandbad gibt, war der Besuch doch ein wenig enttäuschend. Man kann leider den See nicht direkt am Ufer umrunden, denn dort ist alles zum Naturschutzgebiet erklärt und eingezäunt worden. Und die gegebenen Wege gaben nur sehr selten es einen Blick auf den schönen See frei. Also haben wir uns auf ein Schiff begeben und den See somit umrundet. Ich fahre ja nur sehr ungern Boot- aber was macht man nicht alles aus Liebe. 😉 Ich habe uns schon mit Eisschollen kollidieren sehen. Das weckte die Hoffung, dass ich irgendwann ins Kino komme, weil eine ähnliche Havarie gab es ja schon ein mal und die wurde mal verfilmt. 😂

Na, hier ein paar Impressionen aus Haltern

Meinung meines technischen Gewichtsanzeigeinstruments

Und obwohl ich in der letzten Woche ganz sicher stets unter meinem Kalorienziel gegessen habe, hat mein böses, böses technisches Gewichstanzeigeinstrument am Ende dieser Woche wieder ein Plus von 0,5 KG angezeigt. Das finde ich überhaupt nicht nett und habe die Waage erneut in die Ecke gestellt, damit sie mal wieder über ihre Fehler nachdenken kann, dieses dumme Stück.

Ich wnsche Euch eine zauberhafte Woche und

bleibt gesund!

 

Schon wieder ein Schloss..

Ich bin schon wieder in bzw. an einem Schloss. Diesmal ist es Schloss EhreshovenEine Kulisse für viele Fernsehproduktionen, so werden die „Verbotene Liebe“ und oftmals auch „Marie Brandt“ hier gedreht. Das Schloss selbst ist heute ein Seniorenstift und ihr könnt sicher sein, dass ich deswegen nicht hier bin. 😁 Nein, direkt vor dem Schloss befindet sich die Malteser Kommende, ein Schulungs- und Tagungszentrum, wo morgen früh ein zweitägiges Seminar beginnt, an dem ich teilnehmen werde. Und da ich keine Lust hatte, mich morgen früh stundenlang in den Stau zu stellen, bin ich schon heute angereist.

Der heutige Sonntag hat übrigens ganz wunderbar begonnen. Nachdem ich meine Bahnen im Hallenbad geschwommen bin, war heute auch Wiegetag. Nachdem ich über Pfingsten ja tierisch gesündigt habe, was letzte Woche gleich mit einem Plus 1,4 KG auf der Waage quittiert wurde, habe ich – wegen meines Knieproblems- in der letzten Woche keinen Sport machen können und mich kaum bewegt. Daher habe ich heute natürlich bestenfalls ein gehaltenes Gewicht erwartet. Aber nein, ein Minus von 3,5 KG wurde mir angezeigt. Ich habe mich weggefreut. 😁😁  

 Nun kann es sein, dass meine Waage Meinen Blog liest und gutmachen wollte, dass sie mir in der letzten Woche das Plus so gnadenlos an den Kopf geworfen hat.

Weiß man’s? 

Kindheitserinnerungen oder orientierungslos im Wald

In meiner näheren Umgebung befindet sich das Wasserschloss Wittringen . Dieses ist umgeben von einer wunderbaren Waldlandschaft, die zum Spazieren, Joggen, Radfahren, Walken,….geradezu einlädt. Ich kenne dieses Schloss nebst Wald schon seit meinen Kindertagen, denn meine Großeltern sind dort mit mir stets zum Sonntagsspaziergang hingefahren. Als Kind hat man an Spaziergängen ja nicht wirklich Spaß. 😫  Da es dort aber, neben einem riesigen Abenteuerspielplatz, auch ein Gartenlokal gab, in dem meine Großeltern gerne zum Nachmittagskaffee eingekehrt sind und welches über eine – ich nenne es mal Cartbahn- verfügte, bin ich immer gerne mit nach Wittringen gefahren. Diese Cartbahn war für Kids bis ca. 6 Jahren gedacht, kostete 50 Pfennige und dafür könnte man wenigen Minuten auf einem abgesteckten Platz mit einer rasenden Geschwindigkeit von geschätzt 1 km/h umherfahren.  (Huuiiiihh) Mein Opa Fritz war grandios und er hat er sicher seine halbe Rente in diese Autos gesteckt um seinen Enkel glücklich zu machen ( oder auch nur um in Ruhe mit seiner Therese Kaffee und Kuchen zu genießen !?😏).

Heute bin ich auch wieder gerne in Wittringen und gehe dort Spazieren, Radfahren oder Walken. Ich wusste von Erzählungen, dass es das Gartenlokal noch heute geben soll, habe es aber bislang nicht wiedergefunden. Das lag nicht unbedingt an der Größe der Waldlandschaft sondern vielmehr an meinem fehlenden Orientierungssinn. Ich bin da etwas schusselig und würde mich auch in einer Telefonzelle (gibt es die noch?) verlaufen. Ich danke dem Herrgott für GPS! 😀. 

Durch Zufall habe ich das Lokal dann doch kürzlich wieder entdeckt und ( ACHTUNG!) mir sogar den Weg dorthin gemerkt! 😁 Heute Morgen war ich bei meiner Mutter zum Frühstück und habe ihr davon erzählt. Da auch sie als Kind von ihren Eltern (was ja meine Großeltern Therese und Fritz waren) schon zum Sonntagsspaziergang dorthin verschleppt wurde, kannte sie das Lokal auch. Kurzentschlossen haben wir uns nach dem Frühstück ins Auto gesetzt, sind nach Wittringen gefahren, haben nach einem herrlichen Spaziergang das Gartenlokal gefunden und mit dem jetzigen Besitzer ein nettes Quätschken (sacht man so bei uns im Pott) gehalten. Was mich natürlich enorm enttäuscht hat – die Cartbahn gibt es nicht mehr. 😭😭

Da es hier am Nachmittag heute fast nur geregnet hat, stand noch ein wenig Indoor Sport auf dem Programm, den ich mir im Anschluss mit einem selbstgemachten Smoothie mit Kokos Wasser versüßt habe. 

 1 Birne 

1 Banane

1 Apfel

1 Ananas

3 Nektarinen

1 Kiwi

300 ml Kokoswasser

Alles in den Mixer und 2 Minuten durchdrehen lassen. Zum Schluss noch Crushed Ice hinzu – fertig. Ergibt gut 1,5 Liter, hat rund 230 kcal/500 ml und schmeckt super! 🍹

Wohlsein!