Leben im Chaos

Am Montag hat das Projekt „Zusammenziehen“ begonnen und zwar mit Ausmisten und Renovieren bei mir. Im Moment habe ich das Gefühl ich trage jedes Möbelstück incl. Inhalt einmal in jeden anderen Raum, damit es sich dort mal umschauen kann. 😐 Aber so ist das nun einmal, zum Tapezieren braucht man eben Platz.

Es ist schon unglaublich, was man in den eigenen Schränken an Entdeckungen macht und was für ein Müll sich so im Laufe der Zeit ansammelt. Und das, obwohl ich eigentlich jährlich entsorge, was ich nicht nutze. Peinlich wurde es am Mittwoch. Wir haben mein Schlafzimmer ausgeräumt und dabei zwei Sixpacks mit 12 (in Worten ZWÖLF) 1,5 l Wasserflaschen gefunden, die im Januar abgelaufen sind. 😳 Ich wollte an dem Tag ins Heim gehen. Wie kann man denn bitte sowas übersehen und vergessen? Ich zweifle an meinem Verstand. Gott sei Dank habe ich ja demnächst eine junge Pflegkraft im Haus, der wird mich Teilzeitdementen schon gut durchs Leben bringen 😂

Dann haben wir die Tage eben alte Schränke zerlegt und die Bretter bis zum Sperrmülltermin im Keller zwischengelagert. Wie wir also so Bretter und sonstigen Unrat runterschleppen, rutscht mir auf der Treppe ein Glasregalboden aus der Hand. Wie er so fällt fluche ich schon vor mich hin und ärgere mich darüber, jetzt die ganzen Scherben zusammenfegen zu müssen. Aber zu meinem Erstaunen blieb das Glas ganz (obwohl es auf Granit gefallen ist). Ich mich also gefreut, das Regal aufgehoben und mit dem Rest, den in ich noch auf dem Arm hatte, in den Keller gebracht. Als ich wieder nach oben gestiefelt bin, stolpere ich über einen faustgroßen Stein. „Nanu?“-denken und die Lücke in der Treppenstufe entdecken, waren eins. Da hat doch tatsächlich meine Glasscheibe den Granit bezwungen. 

Nun ja, für solche Fälle ist man ja versichert 😎

Im weiteren Verlauf haben wir u.a. das Schlafzimmer renoviert und uns in dieser Woche einen Kleiderschrank gekauft. Da mein  nein unser Schlafzimmer im oberen Geschoss, also unterm Dach liegt, gibt es dort Dachschrägen, die eine Auswahl an Schränken nicht einfacher machen. Nach reichlich hin und her überlegen haben wir uns entschlossen, einen Schrank in unsere Schrägen einpassen zu lassen. Also einen Kleiderschrank nach Maß gekauft. Da der Möbelfachverkäufer sich nicht auf die von mir mitgebrachten Maße verlassen wollte (was ich bei meinem Talent auch nicht getan hätte😂) wurde für die nächsten Tage ein Mitarbeiter zum Hausbesuch bei uns angekündigt. Und dieser traf dann am Freitag auch ein. Zunächst dachte ich, er wolle bei uns einziehen, weil er mit großem Koffer und auch sonst recht viel Gepäck angereist ist. Aber darin befand sich nur allerfeinste Vermessungstechnik. Das Schlazimmer wurde mittels Laser nach allen Regeln der modernen Vermessungskunst in Augenschein genommen. Das war schon spannend und ich hatte den Eindruck, Captain Future liefert eine Lasershow.


Wir sind sehr gespannt und wenn wir Glück haben, wird zu Weihnachten dieses Schmückstück unser Schlafgemach zieren:


Am Samstag ging es dann ins schwedische Möbelhaus. Am Samstag….AN EINEM SAMSTAG! Wie bescheuert kann man eigentlich sein? Es war die Hölle, die wir nur knapp überlebt haben. Abgesehen davon, dass man durch die gesamte Ausstellung durchgeschoben wurde, war es dort einfach nur laut. Nach gefühlten 5 Stunden haben wir das Möbelhaus dann leicht genervt wieder verlassen. Da wir keine Lust hatten, an der Möbelausgabe weitere Stunden in der Schlange zu stehen, haben wir uns entschlossen uns die ausgewählten Stücke liefern zu lassen. Ab Anfang November wir dann eine große Bücherwand unser Wohnzimmer zieren.

Ab der kommenden Woche werde ich nun auch meinen Sport wieder aufnehmen. Meine Erkältung ist zwar noch immer nicht ganz weg, ich habe aber dasss dringende Bedürfnis mit diesbezüglich wieder zu betätigen. Und auch was meine Ernährung angeht werde ich nun wieder nach Plan leben, denn auch die hat in den letzten Wochen nicht so ausgesehen, wie sie sollte. Zu meinem aktuellen Gewicht kann ich in dieser Woche leider keine Angabe machen, denn ich weiß momentan gar nicht, wo die Waage sich hier im Chaos befindet. Hoffentlich ist sie nicht beleidigt, weil ich sie vernachlässigt habe. Ihre  Race könnte furchtbar sein.

Ich werde mich nun, da es heute schön werden soll, auf jeden Fall mal ein-zwei Stündchen aufs Rad setzen und mir den Kopf frei radeln.

Wünsche Euch eine wunderbare Woche und

bleibt gesund!

9 Gedanken zu “Leben im Chaos

  1. Woraus ist Deine Glasplatte?? Panzerglas???? Holla!

    Die Light-Vermessungs-Show sieht genial aus!
    Wenn ich mir so die Optik Eures geplanten Schrankes ansehe, könnte es sein, dass mein Schlafzimmerschrank vom selben Hersteller ist.
    Aber bei mir haben sie sich auf meine Maßangaben verlassen damals. Nix Lasershow. Nun bin ich ein wenig neidisch… :/ 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ihr seid ja dann vollauf beschäftigt und ich wäre froh, wenn es bei uns auch schon so weit wäre. Ein wenig graut mir auch davor, weil wir die Wohnung 400 km südlicher suchen müssen und das mit einem einem großen Aufwand verbunden ist, wenn man nicht vor Ort ist. Und auch mal schnell eine Fuhre hinbringen geht auch nicht!
    Der Schrank bzw. die Anpassung ist ja echt der Hammer. Hab ich auch noch nie gesehen, aber dann wird er sicher richtig schön passend geliefert. Toll!
    Bist du sicher, dass deine Versicherung das mit der Treppe übernimmt? Ich habe nämlich auch das Problem, dass wir Fliesen haben, die schon eine Macke bekommen, wenn mal ein Messer runterfällt. Da wird unser Vermieter auch nicht grade begeistert sein, aber was soll man machen, wenn mal was runterfällt, ist doch normal.
    Nach deinem Umzug wiegst du sicher automatisch weniger und die Waage taucht dann genau rechtzeitig wieder auf.
    Werde richtig gesund! Ist wichtig, sonst geht’s gleich wieder los, jetzt in der Erkältungszeit! Sigrid

    Gefällt mir

    • Momentan weiß ich gar nicht, wo mir der Kopf steht. Hier renovieren, Möbel abbauen und entsorgen oder verkaufen. Hausrat ausmisten, weil ja vieles doppelt ist und das ganze bei Lars natürlich auch. Und alles nebenher, der Job ist ja auch noch da. Und das wir bei Euch mit der Entfernung dazwischen ganz sicher nicht einfacher. 😏
      Das meine Versicherung den Schaden übernimmt, davon gehe ich aber mal schwer aus, für solche Fälle hat man sie ja.
      Und das Kommentare freigeschalten werden, habe ich nicht eingestellt, dass hat WP mal wieder eigenständig eingeschaltet. Seit dem letzten Update der App habe ich viele Probleme. Kürzlich waren allem meine abonnierten Bloggs verschwunden. ☹️️Aber momentan eben nicht die Zeit um mich darum zu kümmern. Bloggen ist nett- aber steht in meiner Prioritätenliste nicht sonderlich weit oben 😬
      Ein schönes Restwochenende dir noch LG Ralf

      Gefällt 1 Person

      • Okay, dann liegt das wohl manchmal an WP. Dachte, du hast schlechte Erfahrungen mit Kommentaren gemacht. Ich werde mal bei unserer privaten Haftpflicht anfragen, ob die für Macken in Fliesen aufkommen. Wäre beruhigend!
        Und bloggen ist wirklich nur Nebensache – eigentlich – aber da ich viel Zeit habe schreibe ich gerne über unsere Reiseerlebnisse, vor allem, weil ich dabei noch mal viel nachlese, mich informiere, Neues erfahre und mein Blog ja auch so was ist wie unser Reisetagebuch!
        Das interessiert ja später mal „kein Schw…..“ glaub ich jedenfalls. Aber ich schreib‘ auch einfach gerne, ist gleichzeitig mein Hobby. Früher habe ich das in Vereinen ausgelebt (Schriftführerin, Berichte für Zeitungen verfasst usw) Jetzt mach ich es nur noch für uns! So ist das eben.
        Wünsche euch viel Power und dass alles klappt. LG Sigrid

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s