Besuch in Sachsen

In der vergangen Woche konnte ich endlich mein Geburtstagsgeschenk für Lars einlösen. Wir sind für drei Tage nach Sachsen gefahren, genau nach Leipzig und sind von dort dann am Dienstag zu einer Tagestour nach Dresden aufgebrochen. Von den furchtbaren Anschlägen, die noch am Montagabend in Dresden verübt wurden, haben wir überhaupt nichts mitbekommen.

Erster Stopp auf unserer Tour war der ehemalige Grenzkontrollpunkt Marienborn auf der A 2. Dieser ist zu einem mahnenden Museum geworden und auch wenn man sich dort mittlerweile frei bewegen kann, war es doch noch immer ein sehr bedrückendes Gefühl über die Anlage zu gehen. Ich kenne diesen Kontrollpunkt noch aus Zeiten, in denen er noch „in Betrieb“ war und fühlte mich auch schnell nach damals zurück versetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In Leipzig angekommen haben wir dann  schnell unser Hotel bezogen (welches leider ein Griff ins Klo war) und sind gleich in die Innensatdt, die fussläufig gut zu erreichen war. Leipzig ist eine tolle Stadt, die allein aufgrund der vielen Studenten, recht jung und voller Leben ist. Man glaubt es nicht, aber in all unserem Besichtigungswahn, haben wir tatsächlich vergessen, das Völkerschlachtdenmal aufzusuchen. Schade- aber vielleicht sind wir ja noch einmal dort.

Am Montagabend konnten wir dann den Leipzigbesuch damit verbinden, dass wir uns mit ein paar liebe Menschen aus der MFP Gruppe zum Essen zu treffen. (Brüller- die „Dickengruppe“ trifft sich stets zum Essen. Aber wir wissen ja jetzt, ws geht und was nicht)  Es war ein wunderbarer Abend, an dem wir viel gelacht und später bei Meike und Marko auf der Terrasse (wo der Abend ausklang) auch viel gefroren haben. Also fast alle haben gefroren. Es gibt Menschen, die sind da eindeutig härter im nehmen, nicht wahr-liebe Grit? 😉 Aber es war einfach nur schön.

img_4535img_4521img_4522


Am Dienstag sind wir dann, wie bereits geschrieben, nach Dresden aufgebrochen. Rund eine Stunde Fahrtzeit kann man für die tollen Eindrücke dort, gerne in Kauf nehmen. Rund um die Elbterrassen fühlt man sich, was die Architektur der Bauten angeht, in eine völlig andere Zeit versetzt. Jedes einzelne Gebäude dort war einfach wunderbar anzuschauen.

Nachdem wir uns einen Kaffee zu Freudenhauspreisen auf den Elbterrassen gegönnt haben (und dann lag bei dem Preis nicht einmal ein Keks dabei 🙂 ) sind wir rüber zur Frauenkirche. Als ich vor Jahren zuletzt in Dresden war, befand sie sich noch im Wiederaufbau.

Während Lars sich auf die Spitze der Frauenkirche aufgemacht hat (zu einem Unkostenbeitrag von acht EURO), habe ich mir fix die Frauenkirche von innen angeschaut. Auf´s Dach bin ich nicht mitgegangen, weil ich ja ein Problem mit Höhe habe. Den Innenraum konnte ich mir leider auch nicht sehr ausgiebig anschauen, da gerade eine Andacht beginnen sollte. Somit konnte ich nur ein schnelles Foto von der Tür her schiessen.

Den Nachmittag haben wir dann wieder in Leipzig verbracht und dort dann das zeitgeschichtliche Forum besucht. Dies war wohl sehr interessant, aber mir gefällt  das Haus der Geschichte in Bonn weitaus besser. Nach einem leckeren Abendessen und anschliessendem Bowlen (die Kalorioen wollten gleich wieder verbrannt werden) haben wir den Tag dan ausklingen lassen und sind am Mittwoch nach dem Frühstück dann wieder Richtung Heimat gefahren. Was ich mir von dort mitgebracht habe? Eine Erkältung- diese musste aber schenllstmöglich auskuriert werden, denn für Samstag war ja das MFP Treffen hier bei uns im Pott angesetzt. Und darauf habe ich mich ja schon wie blöde gefreut.

Am Samstag ist bereits der Großteil der MFP´ler angereist und wir haben uns zu einem Kaffee bei mir getroffen. Danach ging es dann auf die Bottroper Halde. Weil ich sie so mag und weil ich denke, die Aussicht über den Pott von dort oben sollten sie mal gesehen haben.


Ausserdem haben wir so gleich ein wenig Bewegung gehabt, denn- wie sollte es anders sein, am Abend stand natürlich wieder ein Essen an- und was für eins. Dafür wird  uns der Kaloriengott furchtbar strafen 😄

Nachdem Lars und ich dann Ines noch zum Bahnhof gebracht haben, die sich in der Nacht noch auf den Weg nach Hamm gemacht hat (wo sie zwischenzeitlich hoffentlich angekommen ist) sind wir dann nach Hause gefahren. Mit meiner Erkältung war ich, obwohl es ein wirklich wunderbarer Tag und Abend war, dann aber froh, unter die Decke schlüpfen und mich auskurieren zu können. Ich wurde von meinem persönlichen Krankenpfleger noch wunderbar umsorgt, wobei ich bei aufgebrühtem Ingwer nicht sicher bin, ob es nicht doch eine kleine Rache für irgendetwas war 🤔😂

Mein technisches Gewichtsanzeigeinstrument hat mir ein Minus von rund 0,5 KG angezeigt. Dies ist wieder kaum zu erklären, denn ich habe in der vergangen Woche nur recht wenig Sport betrieben. Ein- zwei kleine Runden mit dem Rad und das war es auch schon. Das Fitty fiel in dieser Woche komplett aus, weil a) wir bis Mittwoch unterwegs waren und b) ich Donnerstag und Freitag dann schon mit meiner Erkältung zu kämpfen hatte, die sich in der Nacht auch mit Fieber bemerkbar gemacht hat. Da wollte ich mir das Fitty wirklich nicht antun.

Ich werde nun den Sonntag und den Montag noch dafür nutzen, meine Erkältung zu pflegen um dann am Dienstag wieder in den Arbeitsalltag zurückzukehren. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste MFP Treffen, welches vermutlich in Lübeck stattfinden wird.

Euch wünsche ich eine wunderbare Woche und

bleibt (oder werdet) gesund!

11 Gedanken zu “Besuch in Sachsen

  1. Hehe … ich bin tatsächlich in Hamm angekommen, trotz des zwangsaufenthalts in Essen, war zwar erst kurz nach 1 in der nacht bei meiner Family, aber was solls 😉

    Es war ein super toller Nachmittag und Abend mit euch und ich freue mich aufs nächste Mal …

    Danke auch nochmal, fürs zum Bahnhof bringen und Lars Danke dass er meinen Rucksack geschleppt hat 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Toller Bericht und schöne Fotos und wir waren zu der Zeit ja auch „um Leipzig“ rum – z.B. in Senftenberg im Lausitzer Seenland und mit zwei Dresdnern sind wir da auch geradelt. Haben wir zufällig kennen gelernt unterwegs und deren Meinung war interessant. Die haben solche Angst vor Überfremdung und waren doch sehr nette Leute. In Dresden war ich in den letzten Jahren schon drei Mal. Leipzig ist aber deutlich „jünger“ und quirliger. Wir waren begeistert von Görlitz! Und fast noch mehr vom Lausitzer Seenland, wo man radeln kann ohne Ende – Bericht folgt. Sind ja erst seit gestern zurück und ich muss erst meine Fotos sortieren. Im Moment wird Windows 10 Update aufgespielt. Kann gar nicht an meinen Laptop, wo ich meine Fotos drauf lade. Schreibe jetzt grade auf meinem Macbook, aber meine WordPress Beiträge schreibe ich nur auf meinem anderen Laptop.
    Gute Besserung übrigens. LG Sigrid

    Gefällt 1 Person

      • Bei mir wurde jetzt das erste Update aufgespielt für Windows 10 und jetzt habe ich wieder diese blöden Kacheln, die ich nicht mag. Bei der Umstellung auf Windows 10 konnte ich ja irgendwie wieder mein altes Erscheinungsbild herstellen, jetzt geht das wohl nicht mehr. Die „doofe“ Cortana habe ich aber sofort verbannt und sowieso alle Einstellungen überprüft, damit ich nur auf „Ein“ habe, wo es unbedingt sein muss.
        Zur Zeit ist es kein Wunder eine Erkältung zu bekommen. Am Donnerstag noch waren wir in Bad Langensalza in Thüringen und haben geschwitzt bei 24 Grad im Café im Rosengarten. Alle saßen da im T-Shirt und Schatten, weil es in der Sonne nicht auszuhalten war, so warm war das. Und heute friere ich und habe dicke Socken angezogen …… Es ist wohl endgültig Herbst geworden, aber wir hatten riesiges Glück mit dem Wetter bei unserer WoMo-Reise – nur Sonne, kein Regen und radeln bei bestem, sonnigen Wetter.
        Na ja, ich werde noch berichten – aus dem OSTEN 😀 LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s