Illumination 

Die letzte Woche war sehr unspektakulär. Ist grundsätzlich ja auch nicht verkehrt, macht es nur schwer, hier etwas zum besten zu geben. 😉 Mittlerweile sind die Reiseunterlagen für den nächsten „Heimaturlaub“ eingetroffen und gedanklich bin ich wohl auch schon dort. Auch im Büro ist es derzeit sehr ruhig (was ich nicht beklagen möchte).

Ich habe in dieser Woche angefangen, meine Wohnung mit Hilfe von Philips Hue zu illuminieren. Bin bei Lars darauf gestoßen, er hat in der ganzen Wohnung wunderbares Licht, meist mit Steh- und Tischlampen erzeugt. Hue ist so ein Hightech Schnickschnack – den eigentlich kein Mensch wirklich braucht, der mich aber begeistert. Neben den Lichtatmosphären die man schaffen kann, wird dieses System in das heimische WLAN Netz eingebunden, kann von unterwegs gesteuert werden (Einbruchschutz) und- das finde ich am besten, die App erkennt wann ich mich in der Nähe meiner Wohnung befinde und schaltet in diesem Moment dann das gewünschte Licht automatisch ein (oder auch aus, wenn ich mich von der Wohnung entferne). Technik die begeistert. Leider ist es eine recht kostspielige Angelegenheit, so dass ich mir nach und nach Lampen und Zubehör zulegen werde. Aber der Anfang ist gemacht, man will ja ein kuscheliges Zuhause haben und wir sehen doch alle beim richtigen Licht gleich viel besser aus. 😉 😊

Am gestrigen Samstag waren Lars und ich zum Frühstück bei meiner Ma im Garten eingeladen. Somit kamen auf ihn gleich zwei Herausforderungen zu. 1. Früh aufstehen, denn Frühstück stand um neun Uhr an (Lars ist im Gegensatz zu mir ja ein Langschläfer) und 2. um diese für ihn menschenverachtende Uhrzeit sich auch gleich auf´s Rad schmeissen, denn mit dem wollten wir dort hin. Also stand eine Tour von gesamt rund 40 km auf dem Programm, die er, wie ich finde, ganz grandios gemeistert hat. Ich gestehe, dass ich auch ein wenig fies war und eine längere und bergigere Strecke ausgewählt habe, man kann es auch „ebener“ und in 30 km schaffen. Aber ich wusste, was er leisten kann und da wollte ich ihn auch ein wenig herausfordern. Ich glaube er ist nicht böse und sogar innerlich ein wenig stolz auf sich. Und ich weiß ja aus eigener Erfahrung, was dies für einen bedeutet.

Sporttechnisch war ich recht aktiv in dieser Woche, denn wenn auch die Waage von Lars in der letzten Woche nicht wirklich recht hatte, so ist das Gewicht leider nach oben gegangen. 🙈 Das wird ab sofort wieder geändert. Neben einigen Radrunden die ich gedreht habe, bin ich zusätzlich zu den Krafttrainingeinheiten noch zu einigen Ausdauereinheiten im Fitty gewesen. Auch achte ich wieder auf ein regelmäßiges Essen, was in den letzten Wochen ebenfalls gelitten hat und so zu vielen „ach-das-kann-ich-mir-mal-schnell-in-den-Mund-schieben-Momenten“ geführt hat. Asche über mein Haupt- ich habe gesündigt☹️

Bei Wiegen heute ging es dann auch wieder in die richtige Richtung, ein Minus von 0,5 KG zeigte mein lieblings Gewichtsanzeigeinstrument mir an. Damit bin ich noch nicht da, wo ich schon war- aber wieder auf der richtigen Bahn. Und es steht in zwei Wochen ja noch der Urlaub an, da wird es sicherlich eh wieder nach oben gehen.

Ich wünsche euch eine charmante Woche und

bleibt gesund!

4 Gedanken zu “Illumination 

  1. Guten Morgen Ralf, hab mich sofort auf den Link gestürzt. Ehrlich gesagt, von dem Lichtsystem habe ich bis dahin noch nichts gehört. Wir haben gerade eben in der ganzen Wohnung auf LED umgestellt und wenn wir weg sind, schalten wir drei Zeitschaltuhren. Richtig „old school“ – wenn ich das jetzt so lese. Und obwohl ich ja nun schon zu „den Älteren“ gehöre, bin ich total interessiert an neumodischem Schnickschnack und habe sofort zum Herrn Gemahl gesagt „wenn wir umziehen, dann kommt das neue Lichtsystem zum Einsatz“ und hab ihm mal gezeigt, was es da alles gibt. Echt toll!
    Ich finde Licht ja sehr, sehr wichtig. Merkt man ja selbst, wenn im Herbst/Winter so viele graue Tage kommen wie wichtig das ist. „Licht und Lichtquellen“ gehören garantiert auch zur Strategie von Verkaufsprofis. Würde uns sonst das Gemüse im Supermarkt immer so frisch und knackig vorkommen? Liegt immer unter Lampen. Und überhaupt, alle Produkte, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen sollen, werden entsprechend „ins Licht gesetzt“.. Früher war es oft Musik, heute ist es eher die richtige Platzierung und Licht. Und weil ich das weiß, falle ich auch nicht auf solche Tricks herein 😉

    Dir und Lars wünsche ich schon jetzt einen schönen Urlaub auf G.C. und gute Erholung.

    Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin, was Hue angeht, ja gerade noch Anfänger und spiele derzeit noch ein wenig herum. Aber was diese Lampen und die App können begeistert mich von Minute zu Minute mehr. Die Lichtatmosphären die damit geschaffen werden können, sind unglaublich. Und ich gebe dir absolut recht, was die Wichtigkeit und Bedeutung von Licht angeht. Ich habe beschlossen, Schritt für Schritt die gesamte Wohnung damit zu versorgen. LG und einen guten Start in die Woche.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s