Dafür bin ich zu jung!

Es gibt zwei Phasen im Leben, da dreht man(n) ein wenig ab. Das eine ist die Pubertät, in der man neben körperlichen Veränderungen auch viele Dinge tut, die einem Außenstehenden schon etwas durchgeknallt vorkommen und oft mit einem Abnabelungsprozess von den Eltern zu tun haben. Hat jeder von uns mehr oder weniger mitgemacht (und ich meine jetzt in der Rolle des Pubertierenden). So habe natürlich auch ich in der meiner Zeit des Erwachsenwerdens einige Dinge gemacht, die meine Eltern in den Wahnsinn getrieben haben.  Nun bin ich seit kurzer(!) Zeit aus der Pubertät heraus, stelle aber fest, dass ich schon wieder Veränderungen durchmache und verrückte Dinge im Kopf habe. Die körperlichen Veränderungen sind zum einen meinem Gewichtsverlust zuzuschreiben  (und die ich natürlich sehr begrüße 😀). Aber es gibt eben auch Veränderungen die ich mal gar nicht schön finde. Da möchte ich besonders den veränderten Haarwuchs nennen.  Nein, nicht dass sich mein Haupthaar lichtet (liegt auch nicht in der Familie und das würde mich auch nicht wirklich stören. Da würde ich kurzen Prozess machen und ruckizucki die Maschine ansetzen und alles runtermähen). Es sind vielmehr die Haare die vorher nicht da waren (hier frage ich mich schon die ganze Zeit: Haben diese Haarwurzeln nun die ganzen Jahre geschlafen?), die, die plötzlich aus den Ohren und der Nase wachsen. Auch meine Augenbrauen sprießen wie blöde (bei einer Glatze könne ich sie wachsen lassen und dann elegant nach hinten kämmen 😆). Ich muss mittlerweile mehrfach in der Woche den Nasenhaarschneider bemühen um all diese lästigen Haare zu bändigen. Ich habe übrigens einmal den fatalen Fehler gemacht, Nasenhaare mit der Pinzette auszuzupfen. 😱 Himmel habe ich geweint. Never again! Die Brauen werden dank eines speziellen Aufsatzes des Nasenhaarschneiders in Form gebracht. Aber man ist ja immer länger im Bad unterwegs. Dann dieses Straßenkötergrau, welches sich mehr und mehr durchsetzt. Furchtbar! Ein komplettes silbergrau würde ich ja schön finden aber soooo?😕

Auch gefallen mir heute Dinge, die ich früher ganz furchtbar fand- mich interessieren plötzlich Menschen, um die ich früher eine Bogen gemacht hätte und Dinge über die ich mich früher tagelang schlappgelacht habe, finde ich gar nicht mehr komisch. Andere dafür immer mehr. Was mir gut gefällt, ist eine gesunde Gelassenheit, die ich mittlerweile an den Tag lege. Himmel habe ich mich früher über manche Sachen aufgeregt und heute – ein müdes Lächeln. Seit einigen Wochen finde ich (wenn auch nicht alle) Tattoos plötzlich interessant. Habe ich nie gemocht. An anderen nur äußerst selten, an mir aber mal gar nicht. Nachdem ich letzten Sonntag mit meinem 1 kg Plus wirklich frustriert war (und ich meine wirklich frustriert !) bin ich nachmittags noch ein wenig durch die Bottroper Innenstadt spaziert. Wollte nur den Kopf frei bekommen. Dabei bin ich an einem Tattoostudio vorbeigekommen und habe mir die Auslagen angeschaut. Fand ich alles nicht schön, zu groß, zu bunt, zu negativ, zu böse, zu…

Ich kürze mal ein wenig ab, wie von Geisterhand gesteuert war ich Montag nach Feierabend IN dem Tattooshop und Donnerstag hatte ich einen Termin und kurze Zeit später mein erstes Tattoo auf dem Arm. 😮🙃

Für die Sonne habe ich mich übrigens entschieden, weil ich ja auch ein Sonnenschein bin 😉😂😊


Was ist los mit mir? Ich werde mich doch nicht etwa in der zweiten, der eingangs erwähnten zwei Phasen befinden, die sich Midlife Crisis nennt?. 😱😱😱😱 Und das mit meinen 29 Jahren (mit 17 Jahren Lebenserfahrung). Hey, ich bin dafür eindeutig zu jung! Wer weiß was ich noch so anstelle.

Sporttechnisch war diese Woche sehr mau. Was aber nicht in Lustlosigkeit begründet war, sondern einfach weil es mir nicht gut ging. Zum einen hatte ich (mal wieder) unverhofft eine Zahn OP, dann machte meine Patellasehne mehr Probleme als mir lieb war und ich fühlte mich allgemein einfach nur schei…. Als mir meine Polar am Mittwoch nach dem Fitty eine Auszeit bis Freitagabend empfohlen hat (was verwunderlich war, habe ich doch nicht übertrieben trainiert) konnte das nur bedeuten, dass irgendwas im Körper los ist. Also habe ich mir Ruhe gegönnt und bis auf ein paar Spaziergänge nichts unternommen. Samstag war ich dann wieder sporteln und Hüte in der Früh schreit die Patellasehne erneut.

Natürlich habe ich mich trotzdem auf die Waage geschleppt und ein mageres Minus von 100 g angezeigt bekommen. Noch eine frustige Woche….? Eigentlich will ich kein Tattoo mehr……eigentlich! 😟 Oder ich nehme mir die Wochenmotivation Nr. 55 eines wunderbaren Blogs zu Herzen, guckst Du hier Kampf den Kalorientierchen

Bleibt gesund!

13 Gedanken zu “Dafür bin ich zu jung!

  1. Hallo lieber Ralf,
    am 9.3. zurück, am 10. nur Wäsche gewaschen, deshalb erst heute diesen Beitrag entdeckt. Oh Mann, da bist du nicht alleine mit den ollen Haaren. Ich kenne das auch von meinem Herzblatt und der trägt Glatze (komplett), dafür wachsen aber alle anderen Haare wie blöd. Warum soll es euch Männern besser gehen (ab einem „gewissen“ Alter) wie uns Frauen. Nach den Wechseljahren sinkt der Hormonspiegel beim Östrogen gewaltig ab, dafür steigt der Testestoronspiegel an, was für viele Frauen auch mehr Haarwuchs bedeutet. Z.B. der berühmte, aber ungeliebte Damenbart. Trifft nicht alle, aber viele und das ist sehr, sehr lästig. Zum Glück gibt es „türkische Frisöre“, die bei Männern die Ohrenhaare einfach mit offener Flamme entfernen – sehr gekonnt! Aber auch mit dem Faden. Schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=JuRL6hbM5oc Hab das schon öfter gesehen und wir Frauen dürfen uns ebenfalls auf die Kunst des Haare entfernens mit dem Faden verlassen. Pickst, ist aber sehr effektiv.
    Vielleicht konnte ich dir ja einen Tipp geben, was Haarentfernung angeht. Schneiden ist auch eine Lösung, aber mit dem Faden wird das Haar herausgezogen bis zur Wurzel. Da dauert es lange bis es wieder kommt. Bei meinem Mann mache ich das mit der Pinzette, wobei er bei jedem Haar jammert, aber er hat dann lange Ruhe.
    So, jetzt ist aber gut mit den haarigen Geschichten. Herzliche Grüße Sigrid

    Gefällt 1 Person

  2. Meine große Steckt gerade in der Vorpubertät… Gelegentlich überlege ich die große Rolle Panzertape auszupacken und sie an die Wand zu picken 🙈😂 ein kurz darauf folgendes „Mama ich hab dich lieb, entschuldige“ hat mich bisher davon abgehalten. Soll ich dir das Tape leihen? Nur wer pickt dich an die Wand? 😂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s