Lebensbedrohliche Momente…

Was für eine beschi… Woche. Die Zahnprobleme erreichten einen neuen Höhepunkt, so dass auch hier nun noch eine OP ansteht (allerding erst Anfang Januar, bis dahin wird mit Antibiotikum behandelt). 😟Dann wunderte ich mich am letzten Sonntag schon, dass meine Polar mir nach dem Joggen eine „extrem Belastung“ mit höchstem Ausschlag anzeigte und mir eine Ruhepause bis Donnerstag  22 Uhr verdonnerte (sonst sind das max. 48 Stunden). Die Erklärung kam fix, ich brütete bereits am Sonntag etwas aus, was sich dann ab Montagabend mit deutlichen Symptomen zeigte. Zunächst nahm ich an, dass es sich um eine Erkältung oder Grippe handelt, aber nein, es entwickelte sich zu einer ausgewachsenen, lebensbedrohlichen Männergrippe! 🤒 Habe mal gleich bei der Pflegekasse angerufen, wegen der Einstufung 😎

Die kam mir ja nun gerade recht, denn ich habe ja nur noch zwei Arbeitswochen vor mir, in denen ich noch einiges zu erledigen habe. Hier gibt es auch keine Schieben von Arbeiten, denn ich gönne mir zum Jahreswechsel (ACHTUNG, jetzt kommt eine Info, die mitunter Neid auslösen könnte) stets fünf  (in Worten f-ü-n-f) Wochen Urlaub. 😁 Das setzt voraus, dass ich diverse Vorbereitungen treffen muss und einiges zu organisieren ist. Somit fällt also „krankwerden“ im Moment absolut aus. Das Unangenehmste an meiner lebensbedrohlichen Männergrippe war bislang der Husten. Ich belle mir seit Tagen die Lunge aus dem Hals – am schlimmsten ist es nachts. Diverse Hustenstiller aus der Apotheke habe ich versucht, nix half. Aber es ist ja bekannt, dass man gegen eine solche Männergrippe nicht viel machen kann. Die rafft einen eben dahin. Ich habe seit Montag keine Nacht mehr als 1-2 Stunden geschlafen. Das machte die Konzentration auf der Arbeit nicht wirklich leichter.  Nun jammere ich im „normalen Leben“ ja nicht so viel herum (das mache wirklich nur hier bei Euch und nutze euch scharmlos aus 😚😛) aber am Freitag, mein letztes Wochenendseminar in Moers stand an, sah ich wohl nur….sagen wir mal semi-hübsch 🙀 aus. Meine Teamkollegen wollten sich so mit mir nicht in der Öffentlichkeit sehen lassen und haben  mich am Abend sofort nach hause geschickt. Somit war und sind seitdem mein Bett und die Couch meine Hauptaufenthaltsorte. Diese, mich hinraffende und äussert lebensbedrohliche Männergrippe und der wenige Schlaf der letzten Tage, haben dann bei mir zusätzlich eine geistige Verwirrtheit ausgelöst. Entgegen allen normalen Abläufen (und ich bin da ja ein wenig authistisch veranlagt) bin ich am Samstag (!) in der Früh aufgestanden und habe mich gewogen und das Ergebnis ins MFP Tagebuch eingetragen. Aufmerksamen MFP Mitstreitern ist das natürlich sofort aufgfallen, eine Gewichtsveränderung bei mir, nicht an einem Sonntagmorgen – der dreht ab 😉

-600g waren zu verzeichnen, obwohl ich weder Sport gemacht habe und an einem Tag in der Woche sogar erstmalig seit langer Zeit, mit fast 500 kcl über meinem Tagessoll landete. Da es mir aktuell noch immer ziemlich bescheiden geht (so eine lebensbedrohliche Männergrippe steckt man ja nicht einfach so weg) habe ich beschlossen, beim MFP Ziel auf „Gewicht halten“zu setzen und ich auch in den nächsten Tagen auf Sport verzichten werde.

Am Freitagmorgen, bevor ich mich mit meiner schweren, schweren Erkrankung auf den Weg nach Moers gemacht habe, war ich übrigens wieder Hosen (genau Jeans) kaufen. Die zuletz gekauften rutschen schon wieder von der Futt. Und jetzt kommts, ich habe in der Abteilung für große Größen für mich keine Hose mehr bekommen! 😀👏👍 Ich hab doch tatsächlich in der noralen Abteilung suchen müssen. Und was soll ich sagen…ich war damit überfordert. Warum? Ganz einfach, ich habe bislang Jeans in deutschen Größenangaben gekauft (es gab gar nix anderes). Und nun stand ich vor einer (zugegeben weitaus größeren) Auswahl an Jeanshosen mit Angaben wie W40/L36, W32/L32,…Sagte mir nix also habe ich erstmalig seit vielen, vielen Monden wieder eine Ankleidekabine betreten. Nachdem ich einige Größen und Formen probiert hatte habe ich mich für dieses Modell in W40/L34 entschieden. Passt wie Arsch auf Eimer 🙂IMG_1772

Ürigens..jetzt habe ich es geschafft. Ich habe von meinem Zahnarzt eine Weihnachtskarte bekommen, unterschrieben mit „Stephan“. Ich habe einen neuen besten Freund. 😁

In der letzten Nacht hat die menschenlebenzerstörende Männergrippe noch einen drauf gelegt. Ich habe Fieber und Schüttelfrost bekommen. 😰🤒 So werde ich mich nun fix wieder in die Horizontale begeben und ein wenig vor mich hin sterben.

Ich wünsche Euch den schönsten 3. Advent dieses Jahres und einen bezaubernden Sonntag. 

Bleibt gesund!😉

31 Gedanken zu “Lebensbedrohliche Momente…

  1. Aufgrund des heutigen Kommentars in meinem Blog gehe ich davon aus, dass der Sensenmann noch nicht da war? Es sei denn, Sie schrieben aus dem Jenseits …

    Wat ja nich schaden kann, is gute Besserung zu wünschen. Hier wie dort. Je nach dem. 🙂

    Gefällt mir

  2. Auch von mir gute Besserung.
    Bin jetzt erst zum Lesen gekommen 😉.
    Auch von mir als Mitbewohnerin von 3 Männern ein Erkältungtip : Eibisch als Sirup oder Tee ist egal. Beruhigt den Husten Reiz und sorgt für ruhige Nächte. Deine Zähne können übrigens auch ein Grund sein für dein bescheidenes Allgemeinbefinden… ich drücke dir die Daumen, daß du Ruhe im Urlaub hast 😉

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! Nachdem ich in der Nacht von Sonntag auf Montag noch einmal kräftig gefiebert habe, geht’s mir viel besser. Auch der Husten löst sich und ich kann abhusten. Eine Wohltat. Nur ein wenig schlapp fühle ich mich noch. Aber ab nächster Woche ist ja Urlaub und dann starte ich wieder richtig durch 😀

      Gefällt 1 Person

  3. Hehe schaut wirklich gut aus 😉 … Leider ist das einer der Nachteile beim stetigen abnehmen, ständig müssen neue Klamotten her … mein Geldbeutel ist nur noch am heulen. denn das was ich am Essen spare, reicht nicht unbedingt immer für neue Klamotten *grins*
    Ich wäre auch gerne mit dir bei MFP befreundet … was denkste? Wollen wir es mal wagen? 😉

    Gefällt 1 Person

  4. auweh, gute und schnelle Besserung! Zumindest hat Dich Dein Humor nicht verlassen, erst dann mach ich mir wirkliche Sorgen! 🙂 einreiben erinnert mich auch an die Kindheit, hat immer geholfen, weil mit viel Hingabe gemacht! Und Hustenstiller nur, wenn es trockener Husten ist, ansonsten ist der Husten ja zum Abtransport wichtig! Ich bin auch kein Doc-Gänger, aber wenn es so schlimm wie noch nie ist, dann ist der Gang eben mal nötig! Auch im Hinblick auf Deinen wohlverdienten Urlaub! Glückwunsch zum Normalo-Jeans-Kauf-Erfolg. Auch in kann das nachvollziehen. Mal sehen, ob Du auch wie ich, noch Wochen und Monate später Dich immer wieder dabei ertappst, in die „alte“ Abteilung zu gehen! Und wenn, dann viel Spaß beim Schmunzeln! :)) Also: Gute Besserung!!!

    P.S. Dein neuer bester Freund sieht aus wie ein Bruder von Dir :))))

    Gefällt 1 Person

  5. Na, lieber Ralf, da bin ich ja fast erleichtert, dass das Wiegen am Samstag nur an der allseits bekannten und gefürchteten Männergrippendemenz liegt. 😉
    Aber jetzt mal im Ernst: Den Husten musst du iin den Griff kriegen, zur Not mit Hilfe eines Arztes! Schließlich sollst du nicht krank oder halbkrank auf die Kanaren fliegen!!!
    5 Wochen Urlaub ist toll!!!! Wie lange bist du auf den Kanaren?
    Hose: Genial!!!!! Und sieht sehr gut aus 🙂

    Also: Besser dich!!! 😉

    Gefällt 1 Person

    • Männergrippendemenz- gefällt mir sehr gut! 👍😂
      Den Husten muss ich schon alleine aus dem Grund in den Griff bekommen, weil ich ihn langsam unerträglich finde. Mal sehen, um ein paar Medis zu holen kann ich ja beim Doc mal reinschauen. Aber man sagt doch eine Grippe kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage. Also könnte ich Mittwoch über den Berg sein.

      Auf den Kanaren bin ich nur zwei Wochen, der Rest wird genutzt zum Renovieren z.B. Ich genieße es wirklich fünf Wochen überhaupt nicht an Arbeit zu denken. Und ich erhole mich in der Zeit immer wirklich gut.

      Gefällt mir

  6. Gute Besserung! Ich bin auch grad erkältet. Nichts im Vergleich zu deinen Symptomen, ich habe nur einen Männerschnupfen, aber reicht mir 😉 Glückwunsch zur neuen Hose, die du in der „Normal“-Abteilung kaufen konntest- ich weiß, was das bedeutet!! Sieht gut aus 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo lieber Ralf,
    oh je, zuerst mal ein riesiges Kompliment zur neuen Hosengröße. Also ich finde das total klasse und die Jeans passen perfekt.
    Dass du zur Zeit aus der „Krankheitenschleife“ gar nicht mehr rauskommst, finde ich wirklich bedauerlich und ich kann durchaus mitfühlen. So eine Männergrippe – sprich: Husten, Schnupfen, Heiserkeit kann auch eine Frau niederwerfen, wobei Hustenanfälle in der Nacht mit das Schlimmste sind, was einem oder einer passieren kann. Sag mal, hast du es schon mal mit Bronchicum probiert? Oder hol dir mal Hustenelexier von Weleda. Ist ja nur ein Tipp. Als krankheitserprobte Mama zweier (inzwischen erwachsener ) Söhne weiß ich Bescheid über die Leiden der Männer. Übrigens gibt es Husten- und Bronchialtee aus der Apotheke, der bei uns abends dann immer im Einsatz ist und probiere es mal mit einem heißen Brustwickel …… Das ist sehr angenehm, wenn der ganze Brustraum schmerzt vom vielen Husten.
    Huch, jetzt ist bei mir die fürsorgliche Ex-Mama raus gekommen, aber die Mischung aus Hustenelexier – heißem Tee vor dem Schlafen und für nachts eine Thermoskanne ans Bett sowie warme Wickel (Wärme) auf der Brust hat eigentlich immer Wirkung gezeigt.
    Dass du fünf Wochen Urlaub machst finde ich SPITZE, denn ich denke mal, dass du vollkommen abschalten kannst und völlig erholt wieder aus dem Urlaub wieder kommst. Aber wie passt die OP Anfang Januar in den Ablauf? Musst du zurück kommen deshalb? Na schön ist das auch nicht grade, aber wenn’s sein muss.
    Wünsche dir recht bald und überhaupt gute Besserung und ruhigen, tiefen Schlaf. Ist gut für die Genesung. LG Sigrid

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sigrid , danke, das ist sehr lieb. Den Tipp mit den Brustwickeln werde ich befolgen, denn vom Husten schmerzt die Brust wirklich mittlerweile. Kann mich nicht erinnern, jemals so starken Husten gehabt zu haben.
      Zum Urlaub, ich mache zwar 5 Wochen Urlaub, verbringe ihn aber nicht komplett auf den Kanaren. Von daher passt das mit der Zahn OP (und der Schnappfinger steht ja, wie es aussieht, auch noch an)
      Dir noch einen schönen Sonntag!

      Gefällt 1 Person

  8. Gute besserung mein Lieber! Mein Mann hat diese Grippe auch manchmal, sehr schlimm kann ich da nur sagen. (nachdem er beim letzten mal so gestöhnt hat, dass die mädels schon fragte ob eh alles ok ist 😱😂 hab ich ihm gesagt er muss das leiden auf nachts verschieben. 😂)
    Übrigens, halsweh: salbeitee, oder halswehtee (von wili dunkl) dann noch eine zwiebel aufschneiden und honig drüber, eine nacht stehn lassen und Eßlöffelweise 3 mal am tag einnehmen. Und kühl trinken die tees!

    Gefällt 2 Personen

    • Gibt’s doch gar nicht, da macht ihr euch über den schwer, schwer kranken Mann auch noch lustig. 😉

      Danke für die Tipps, ich nehme Salbei, Kamille, Eukalyptus in allen Variationen zu mir. Mein Blut, mit ein wenig Alkohol angereichert, würde derzeit jeden Kräuterlikör in den Schatten stellen. 😀

      Nur den Hüten bekomme ich nicht in den Griff. 😕

      Gefällt 1 Person

      • Ja das einzige das bei harten husten hilft ist hustensaft mit codein, von dem würde ich aber abraten!! Was auch helfen kann ist nasivin für die nacht (achtung bei bluthochdruck) und auch wichtig die luft im schlafzimmer feucht halten. Durch nen luftbefeuchter oder nasser wäsche.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s