Zum liegen verdammt 

Nun liege ich bereits den fünften Tag mit noch immer sehr starken Schmerzen, mehr oder weniger flach. 😢 Nachdem am Wochenende die Infusion im Krankenhaus nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, bin ich am Montagmorgen gleich zu meinem Hausarzt. Bin dort zu Fuß hin, denn neben liegen (was fast schmerzfrei funktioniert) ist laufen das einzige was einigermaßen geht. Aber eben alles sehr langsam. Für die Strecke zum Doc, die im normalen Gang vielleicht 10-15 Minuten dauern würde, habe ich locker eine knappe Stunde gebraucht. Diagnose ist erneut ein eingeklemmter Nerv im Lendenwirbelbereich. Ich hatte das vor geraumer Zeit schon einmal und weiß, dass ich nun Geduld brauche. (In solchen Fällen nicht meine Stärke😟) Jedenfalls bekomme ich aktuell jeden Morgen meine Spritze und für den Rest des Tages und der Nacht Tabletten. Hinzukommt, das ich kleine Runden laufe und leichte Entspannungsübungen für den Rücken machen soll. Dank des Wetters ist der Spaziergang momentan wenigsten draußen angenehm möglich. Wobei ich vorhin von Killereicheln angegriffen wurde. Bei Weg durch den Wald ging plötzlich ein kräftiger Windstoß durch die Baumwipfel und schüttelte alles an Baumfrüchten herab, was ging. Morgen gehe ich mit Helm, sonst habe ich nicht nur Rücken sondern auch noch was am Kopf (wobei…habe ich das nicht sowieso?😉).

Ich hatte im letzten Beitrag schon erwähnt, dass ich von einer Mitbloggerin und auch Mitstreiterin im Gewichtverlieren, kürzlich das Buch „Fettlogik überwinden“ empfohlen bekommen habe. Ich gestehe, dass ich mit einer sehr kritischen Einstellung angefangen habe, das Buch zu lesen, auch weil es von der Mitbloggerin Katinka extrem, ja fast euphorisch empfohlen wurde. So etwas macht mich grundsätzlich skeptisch. 😉 Aber ich mache mir stets selbst ein Bild von Dingen, bevor ich eine Meinung dazu äußere. 

Zum Buch: Die Autorin hat ihr Gewicht von 150 KG auf 63 KG „korrigiert“ und berichtet von Ihren Erfahrungen. Mein Fazit. Das Buch ist unbedingt lesenswert, für alle die ihr Gewicht reduzieren wollen. Es ist sehr einfach geschrieben (auch wenn häufig auf wissenschaftliche Untersuchungen verwiesen wird, wird es nie kompliziert). Auch wenn ich den Eindruck habe, dass die Autorin eine militante „Abnehmerin“ ist (ähnlich wie bei ehemaligen Rauchern, die es auch gerne mal übertreiben) und ich ab und an auch zwischen den Zeilen eine gewisse Arroganz lese, haben mich die meisten Kapitel dieses Buches davon überzeugt, in einigen Bereichen mal ganz schnell ein Umdenken zu beginnen. Hier wird sehr deutlich mit vielen Missverständnissen aufgeräumt (z.B. „Du isst zu wenig, das kann mit dem Abnehmen nichts werden“ oder, „Du machst Deinen Stoffwechsel kaputt“). Ich habe mich dabei erwischt, wie schnell auch ich im vergangenen Jahr viele Aussagen einfach übernommen habe, ohne sie zu hinterfragen. Vieles kam mir einfach logisch vor- also habe ich das umgesetzt und auch weitergegen. Bei meinen MFP Freunden habe ich das Buch zwischenzeitlich auch empfohlen, wobei ich davon ausgehe, dass ein jeder der es liest, dies auch mit einer kritischen Haltung tun sollte. 

Was mich an meiner aktuellen Situation am meisten stört, ist dass ich momentan keinen Sport machen kann. Gar nicht in Hinblick darauf, dass ich momentan wahrscheinlich kein Gewicht verliere (habe mein Programm derzeit auch von „Gewicht verlieren“ auf „Gewicht halten“ umgestellt) sondern einfach weil er mir mittlerweile fehlt. Offensichtlich hat er bereits einen solch festen Platz in meinem Alltag, dass ich es wirklich vermisse, mich ab und an auszupowern. Unglaublich- wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, dass solche Worte einmal von mir kommen, hätte ich ihn oder sie gleich stante pede einweisen lassen. Tja – das Leben ist Veränderung. 👍😀

Bleibt gesund!

19 Gedanken zu “Zum liegen verdammt 

  1. Wie ein eingeklemmter Nerv schmerzt, das weiß ich leider nicht, aber es muss sich so ähnlich furchtbar anfühlen wie Ischias-Nerv-Schmerzen. Der plagte mich ganz fürchterlich während einer Schwangerschaft.
    Ich wünsche dir also, dass du bald wieder „fit wie ein Turnschuh“ bist, um in dieselben zu springen, um wieder Sport treiben zu können. Ich drück‘ dir ganz fest die Daumen, denn das Wetter ist doch zur Zeit geradezu perfekt für Outdoor-Aktivitäten, weshalb ich auch grade überhaupt nicht zum Beiträge schreiben komme. Heute eine Radtour, morgen eine Wanderung.
    Ach ja und heute beim Eicheln sammeln hat mich die Eichenmutter auch ganz heftig mit Eicheln beworfen. Heute ging aber auch ein recht stürmischer Wind. Ich hatte aber den Fahrrad-Helm dabei ;-D

    Gefällt 1 Person

  2. Weiterhin gute Besserung, Rücken ist echt gemein und wenn noch Kopf dazu käme wäre das doof. Pass schön auf dich auf. Ich mache mir auch immer ein eigenes Bild, Geschmäcker sind verschieden und Meinungen geht manchmal stark auseinander. Das du Sport vermisst kann ich sehr gut nachvollziehen bei mir läufts gerade nicht.. Alles Liebe grüße Chrissi

    Gefällt 1 Person

  3. Da hat es dich ja echt böse erwischt! Ich wünsche dir, dass das ganz flott wieder besser ist und du nur noch daran denkst, wie an einen bösen Traum…

    Und ja: Wir sind alle ein bisschen gaga – das macht uns so einzigartig 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Oh von mir auch gute Besserung. Das klingt ja nicht so lustig. 😦
    Ich hatte ehrlich gesagt befürchtet, dass du mittlerweile so mistrauisch geworden bist, dass du das Buch erst einmal gar nicht lesen möchtest. Natürlich sollte man alles hinterfragen, aber dafür ist jeder selbst zuständig. Allerdings darf man auch neugierig und offen an neue Dinge gehen 😛 Den Beginn des Lesens hab ich ja in meinem Beiträgen dokumentiert und ich war skeptisch. Aber was das Buch in mir ausgelöst hat, fand ich einfach toll. Deshalb bin ich so überschwänglich. Immernoch ^^ Das mit der ganzen Kalorienbilanziererei war neu für mich (bzw. so verwirrend. Weniger Kalorien, aber ach bloß nicht zu wenig…) Und das macht das Abnehmen einfach berechenbar, so logisch und mich klar uneingeschränkt selbst verantwortlich für Ab- und Zunahme 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Die Bilanziererei ist ja auch Hauptbestandteil von MFP, also für mich nichts Neues. Und ich bin auch davon überzeugt, dass der von der Autorin beschriebene Weg von zeitweise nur 500 Kcal / täglich nicht gesund ist (nicht nur physisch sondern auch psychisch). Aber wenn das ihr Weg war, ist das ok. Ich danke dir jedenfalls für den Buchtipp und natürlich war ich misstrauisch aber das bin ich stets, wenn man mir das Nonplusultra von etwas „verkaufen“ will. Das gilt für Kamelhaardecken, die von einarmigen Kindern im Nepal unter Wasser mundgeklöppelt wurden genau so, wie für fachliche Literatur. 😂😁

      Gefällt 1 Person

      • haha. das nonplusultra für mich ist es, jawohl! dabei habe ich niemals die uneingeschränkte(!) Kaufempfehlung für jedermann ausgesprochen. Die versteckte sich zwischen den Zeilen 😀
        Das mit den 500 Kcal/täglich habe ich selbst nie ausprobiert und interessierte mich auch nicht wirklich. Mir ist das ebenso zu krass, aber ob das gesund oder ungesund ist, überlasse ich der Wissenschaft.
        Ich find’s auf jeden Fall cool, dass du dem Buch ne Chance gegeben hast und scheinbar auch Neues entdecken konntest. Gerade weil ich von deiner Kalorienzählerei wusste, hatte ich schon Angst, dass es nichts für dich ist. Aber so freut es mich 🙂
        Jetzt werd schnell wieder gesund, dass es weitergehen kann. Ich drücke dir die Daumen! 🙂

        Gefällt 1 Person

  5. Ich kann dir das alles so gut nachfühlen! Bin vorhin überflüssigerweise zu meinem Hausarzt gelaufen (Entweder hab ich was verwechselt oder die Praxis – der Termin ist erst morgen!) und schon hab ich wieder unter der Narbe ne Schwellung. Die Schmerzen sind zwar zu ertragen, aber für den Heilungsprozess kann das ja auch nicht so super sein.
    Hoffe, dass sich dein Nerv bald wieder entklemmt und was die Eicheln angeht: Haben wir nicht alle was am Kopf? 😉

    Gefällt 1 Person

    • Das du “ umsonst“ gelaufen bist, ist ja nur dusselig 😉 aber nicht tragisch. Da hoffe ich mal für dich, dass sich da nicht ein erneutes Problem auftut. Aber vielleicht ist es auch nur eine Schwellung, die nicht üblich aber eben auch nicht dramatisch ist. Ich wünsche es dir jedenfalls!
      Und die Frage beantworte ich mal mit einem klaren JA 😜😉

      Gefällt 1 Person

      • Dramatisch ist die Schwellung sicher nicht. Ist vermutlich ein Bluterguss. Die OP ist ja erst ne Woche her. So schnell baut sich sowas ja nicht ab. Und falls es doch was anderes ist: Ich muss ja Anfang November eh wieder in die Klinik – also was solls! 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s