Mein lieber Scholli

Ich arbeite i.d.R. Freitags immer zuhause- Homeoffice zu Neudeutsch. Eigentlich genieße ich das auch sehr, denn so kann ich in der Früh schon meinen Wochenendeinkauf erledigen und muss mich nicht Samstag in das „wir-kaufen-den-Supermarkt-leer-Getümmel“ werfen. Nur gestern kam ich mir vor wie auf dem Rummelplatz. Ich wohne in einem kleinen Haus mit drei Mietparteien und unser Haus ist an das Einfamilienhaus meiner Vermieter angebaut. Eine nette Gemeinschaft, auch wenn ich meine direkte Nachbarin von nebenan hier eigentlich nie sehe. Nun wohnen wir in einem Gebiet, unter dem tatsächlich der Kohlebergbau noch aktiv ist. Zeche Prosper Haniel, die letzte aktive Zeche hier im Pott, baut unter uns noch kräftig Kohle ab. Das hat zur Folge, dass unser Haus von Bergschäden betroffen ist. Ich wohne nun seit acht Jahren hier (bin damals in den Neubau eingezogen) und seit dieser Zeit wurden bereits zweimal Schäden in der Wohnung beseitigt. i.d.R. immer Risse an den Wänden. Alle anderen im Haus, incl. meiner Vermieter, hat es jedoch mittlerweile ganz deftig getroffen. Bei denen sind nun neben den Schäden an den Wänden, überall die Bodenfliesen geplatzt. Nach zig Begutachtungen durch den Bergbau wurde nun beschlossen, die Schäden im gesamten Haus zu beseitigen. AUF EINMAL! Das bedeutet gestern sind alle meine Nachbarn ausgezogen. Sie wurden nun vorübergehend in andere, vom Bergbau zur Verfügung gestellte Häuser oder in Hotels untergebracht und werden dort nun die nächsten Wochen/Monate leben. Gestern fuhren hier im Minutentakt große LKW´s der Möbelspediton vor und haben alle Wohnungen und das Haus meiner Vermieter leer geräumt. Ich komme mir sehr verlassen vor. 😦 Vor allem befürchte ich, dass ich mich in den nächsten Tagen an das liebliche Geräusch eines Presslufthammers werde gewöhnen müssen. Hach, ich freue mich. 🙂

In dem Tumult gestern lief mir auch mein Vermieter über den Weg. Ihn sehe ich, im Gegensatz zu seiner Frau, sehr selten. So haben wir uns bestimmt drei-vier Monate nicht gesehen. Und das erste was er sagte war: „Mein lieber Scholli!! Sie haben aber mal reichlich abgenommen!“ Ist er nicht nett? 😉 Sowas geht ja runter wie Öl.

Heute Vormittag bin ich (schon wieder) Klamotten shoppen gewesen (der vor 14 Tagen ausgeräumte Kleiderschrank muss ja wieder gefüllt werden. 🙂 ). Und ich konnte mir Hosen zulegen, die sage und schreibe 5 (!) (in Worten: FÜNF!) Größen unter denen liegen, die ich noch im Januar getragen habe. Ich habe das Grinsen an der Kasse gar nicht aus dem Gesicht bekommen und die Verkäuferin von Charme & Anmut hat vermutlich angenommen, dass ich sie meinen würde. Ich kann Euch gar nicht sagen, was mir das momentan für eine gute Laune macht.

Vorgestern und gestern bin ich nach Feierabend mit dem Rad unterwegs gewesen, und wäre gestern dabei zweimal beinahe von Idioten, die beim rechts abbiegen nicht auf den Radweg geachtet haben, überfahren worden. Ich habe beschlossen, dass ich beim nächsten Mal nicht mehr bremsen werde, sondern denen gerne mal in die Seite fahre. Auch wenn ich reichlich Gewicht verloren habe, reicht es sicher noch aus, um die ein oder andere dicke Beule  zu verursachen. 🙂

IMG_0407

Nun sind es noch rund sechs Wochen bis zum Urlaub und ich kann es gar nicht abwarten, mich im Flieger wieder anzuschnallen (ihr erinnert euch – wenn nein, lest nach Wie alles anfing). Habe gerade meine Reisesachenpackliste schon einmal ausgedruckt, vorbereitet sein ist alles 🙂 Wenn bei vergangenen Reisen ja nicht nur ich, sondern auch stets mein Koffer Übergewicht hatte (was ganz schön ins Geld geht!) müsste ich dieses mal ja im normalen Bereich liegen. Kleinere Größen wiegen ja weniger! 🙂 Ich werde es sehen und Euch auf dem Laufenden halten.

Bleibt gesund!

Ein Gedanke zu “Mein lieber Scholli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s