Audrey, der Dentist und ich

Ferienbeginn hier bei uns in Nordrheinwestfalen und zig Menschen machen sich auf den Weg in den Urlaub. Ans Meer, in die Sonne oder sonst wo hin. Und ich? Ich fahre zum Zahnarzt. Was mache ich verkehrt? 😉

Heute stand der jährliche Kontrolltermin beim Zahnarzt auf dem Programm. An sich nichts Aufregendes, nur da ich von November 2011 bis Januar 2014 eine wahre Odyssee durchlaufen habe, was Zahnbehandlungen angeht (ich saß in dieser Zeit gut 2x wöchentlich bei ihm auf dem Stuhl),nehme ich den Kontrolltermin mittlerweile immer mit recht flauem Gefühl im Magen wahr. SChon beim Betreten der Praxis war ich erstaunt, denn es wurde komplett umgebaut. Der gesamt Empfangsbereich wurde verlegt und erneuert, neuer Warteraum, mit neuen Ledersitzen (chic), neuer Boden. und auch eine sehr ansprechende Farbgestaltung. Ich vermute das ich das durch meine Besuche (2011-2014) grösstenteils finanziert habe 🙂

Im Behandlungsraum empfing mich dann Audrey Hepburn – ein Bild das ich persönlich sehr schön finde.

IMG_0725

Als mein Doc dann dazukam war sein erster Satz: „Wow! Sie haben abgenommen, viel abgenommen! Sie sehen fantastisch aus!“ Hach, da ging es mir gleich so gut, dass ich auch erneut eine Wurzelbehandlung hätte über mich ergehen lassen. 🙂 Ich entschied mich aber für die Antwort: „Ja, mittlerweile 30 KG, was mir seit Tagen eine wahnsinnig gute Laune macht. Ich wäre dankbar, wenn Sie diese nicht durch das Auffinden irgendeines zahnmedizinischen Problem kaputtmachen würden!“ Hat er dann auch nicht- in meinem Esszimmer alles im grünen Bereich. 🙂

Nachdem ich gestern nach Feierabend noch Radfahren war, habe ich mich heute am Nachmittag  mich dann mal wieder ein wenig dem Krafttraining gewidmet (ich weiß nicht ob ich schon einmal erwähnt habe, dass ich das ganz furchtbar finde 😉 ). Heute stand Bodyweighttraing für Beine und Po auf dem Programm. Ich finde das so eklig anstrengend und man hat ja noch Tage später was davon. 😦  Aber es muss ja nun einmal sein.  Zum Abschluss dann noch ein wenig Step-Aerobic und dass soll es dann für heute gewesen sein.

Meine Nachbarn haben einen Pool (also gut ein Planschbecken) auf der Terrasse aufgebaut, die Temperaturen stimmen auch. Also rein in die kurzen Klamotten, Sonnenbrille auf, nette Musik im Hintergrund, einen leckeren Fruchtcocktail gemischt und mit etwas Phantasie fühle auch ich mich wie im Urlaub. Jedenfalls bis Sonnenuntergang! 😉

Bleibt gesund!

4 Gedanken zu “Audrey, der Dentist und ich

  1. Ralf, mittlerweile gehört dein Blog zu meiner Lieblingslektüre am Abend 😉 Alle Daumen hoch dafür. Du wirst immer besser und unterhaltsamer 🙂
    Und zu den Bodyweight-Übungen kann ich dir sagen, dass sie irgendwann leichter werden und auch der Muskelmiau lässt dann nach. Ich hatte auch Tage, an denen ich mich wie 90 gefühlt und auch so bewegt habe. Mittlerweile gelingen mir die meisten Übungen recht „leicht“ bzw. geschmeidiger. Also Arschbacken zusammenkneifen und weitermachen ;-))

    Gefällt 1 Person

    • Ohhh vielen Dank! Fühle mich geschmeichelt! 😊 Vor allem aber Danke für’s Mut machen, dass diese Bodyweight Übungen mir mal Spaß machen werden. Ich freue mich schon drauf 😉😂

      Gefällt mir

    • Angst ist das bei mir nicht (mehr). Nach meinen zwei Jahren Dauerbesuch habe ich so ziemlich jeden Eingriff der an den Zähnen und am Kiefer möglich ist, wohl einmal mitgemacht. Was soll ichmich da noch sorgen? Ist mehr die Sorge, dass es wieder von vorne los geht. 😱

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s