Pfingsten bei Freuden – Bienvenido in Wallroth

Ein wunderbarer Besuch bei Freunden ist zu Ende gegangen. Samstagmorgen habe ich mich mit einer Freundin aus Dortmund auf den Weg vom Ruhrpott nach Wallroth gemacht. Das wird kein Mensch kennen (ich kannte es auch nicht 😏). Es handelt sich hier um ein kleines Dorf zwischen Frankfurt und Fulda wo wirklich noch jeder jeden kennt. Dort wurden wir (und noch viele andere) von lieben Freunden empfangen, die uns über’s Wochenende eingeladen hatten. Dafür habe ich übrigens auch mein Geschenk vorbereitet, worüber ich in den letzten Tagen so geheimnisvoll berichtet habe. Das hier war mein Präsent, eine Motivtorte, diesmal „Regenbogen“. Solche Torten stelle ich ab und an zum Verschenken hier, immer mit individuelle Motiven und Themen.
 Was soll ich sagen, bei der Herstellung habe ich nicht einmal genascht. 

Das hätte ich sicherlich machen können, im Endeffekt wäre es darauf auch nicht mehr angekommen, denn Ingi und Juan (das sind die Freunde bei denen wir waren) haben und kulinarisch wahnsinnig verwöhnt, so dass ich Samstag meine Diät erstmalig (und einmalig) komplett habe ausgesetzt. Es gab die herrlichsten Leckereien vom Grill, köstlichste Salate, Dips und Saucen, Kuchen und Torten,…. Und am Samstagabend wir wir alle gemeinsam noch den Eurovison Song Contest geschaut, bei dem auch das ein oder andere alkoholische Kaltgetränk gereicht wurde. Habt ihr es auch gesehen? Deutschland hat mit sagenhaften 0 Punkten abgeschlossen, einmalig in der 60 jährigem ESC Geschichte. 😅. Und Schweden hat verdient gewonnen. Hach, ich schweife ab….😊 Auch wenn ich mich beim Alkohol weitgehend zurückgehalten habe, so habe ich beim Essen wirklich so ziemlich alles probiert. Ich habe das auch nicht im Detail in meiner App gepostet sondern nur eine pauschale Angabe zu den Kcal gemacht (und vermutlich untertreiben 😮). Und ein wenig ein schlechtes Gewissen habe ich auch 😔. Gegen 2:20 Uhr bin ich ins Bett gegangen, aber wegen meiner Schmerzen im Knie kein Auge zugemacht. 😡 Habe mich entschlossen, diesbezüglich Am Dienstag nach Pfingsten eigenen Arzt aufzusuchen. Denn es wird langsam unerträglich (und das obwohl ich die Knie ja nun zwei Tage wirklich nicht belastet habe). Um 9 Uhr kamen dann auch die ersten anderen aus ihren Zimmern und mit einem schönen Früstück sind wir in den Pfingstsonntag gestartet. Eigentlich ist der Sonntag ja mein Wiegetag. Da ich nun aber erst nachmittags zuhause war, werde ich das morgen Früh nachholen. 

Nun bin ich wieder daheim und kann nur sagen, dass es durchweg herrlich schön in Wallroth war. Was es dort gibt, ist Gegend….seeeeehhhhr viel Gegend. 😂 .  

 Ich bin froh, dass ich solch liebe Menschen wie Ingi und Juan zu meinen Freunden zählen darf!! 😘Wir sehen und viel zu selten. 😞 

Schmerzbedingt werde ich den Pfingstmontag wohl nun liegend verbringen- etwas das mir mittlerweile sehr zuwider ist. Aber ich werde es leider nicht ändern können.😪

Alles wird gut!

Ralf

5 Gedanken zu “Pfingsten bei Freuden – Bienvenido in Wallroth

  1. Ralf, schelchtes Gewissen ist nicht gut!! Man sollte ab und dann geniessen können und kein schlechtes gewissen dabei haben. Nachher trainiert man das wieder ab, wenn es der Knie das zulässt! Wenn nicht, dann später! Aber mit schlechtem Gewissen leben ist nicht gut!
    Dein hartes Training über die Monate hat das gerechtfertigt, dass Du man mit Freunden einen feinen Happen zu Dir nehmen darfst!
    Gute Besserung, hoffentlich ist es nicht schlimm!

    Gefällt mir

  2. Von mir auch gute Besserung, Ralf!
    Ein schmerzendes Knie ist nicht schön, ich kann da ein Lied davon singen… Aber das kann dich ja nicht daran hindern, ein paar Übungen für Oberkörper und Arme zu machen (das geht zur Not auch im Liegen ;-))
    Und: halt dir deine Freunde warm, solche Menschen sind Gold wert und Seelenstreichler braucht jeder mal 🙂 Deine Torte ist wirklich der Hammer! Hast du Konditor gelernt oder ist das ein Hobby?

    Gefällt 1 Person

    • Auch dir vielen Dank! Das, mit den Übungen habe ich mir in der Tat für morgen vorgenommen. Heute war/ bin ich doch ein wenig verkatert 😎
      Ich habe in der Tat ursprünglich einmal Bäcker gelernt, aber nie in dem Beruf gearbeitet. Vor gut zwei Jahren habe ich dann Motiv und 3-D Torten für mich entdeckt und festgestellt, dass sie grandiose und meist einzigartige Geschenke sind. Auch wenn zwischenzeitlich viele Leute aus dem Freundes- und Bekanntenkreis nachfragen, ob ich nicht auch für Sie mal was machen kann, verneine ich das meistens. Denn so eine Torte ist nicht in 2-3 Stunden hergestellt, da muss man mit allen Vorbereitungen schon einmal 2-3 Tage einplanen. Und dafür fehlt mir einfach die Zeit. Aber verschenken – das mache ich sehr gerne 😃

      Gefällt mir

  3. Erstmal gute Besserung – das mit dem Knie ist wirklich mehr als ärgerlich. Die Ausnahme was den kulinarischen Genuss angeht sei dir gegönnt. Man trifft ja nicht ständig Freunde die einen derart verwöhnen. Und manchmal hilft das sogar um weitere Pfunde zu verlieren.
    Genieß den freien Montag noch – hoffentlich schmerzt das Knie nicht so sehr. Und am Dienstag dann wirklich ab zum Arzt.

    Schöne Torte übrigens 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s